Haftbefehl und Capo haben ein neues Label gegründet und setzen dabei als Kooperationspartner auf Groove Attack. Als erste Signings geben Aykut und Cem Anhan, so die bürgerlichen Namen der Label-Oberhäupter, die talentierten Newcomer Soufian, Enemy und Diar bekannt.

Soufian ist schon seit geraumer Zeit Gesprächsthema in der deutschen Rapszene und wird als einer der talentiertesten Newcomer im Spiel betrachtet. Das sah der Kultursender 3sat ähnlich und porträtierte den Offenbacher unlängst. Der Rapper mit den marokkanischen Wurzeln wird das erste Release des noch frischen Labels veröffentlichen.

Des Weiteren ist mit Enemy ein Rapper gesignt, dessen Vita sich wie ein Paradebeispiel der Integration liest: Der Hannoveraner ist Sohn syrischer Flüchtlinge und hat sich von den Straßen bis zum Medizinstudium hochgekämpft. Sein Rapstil und seine Lyrik überzeugten Haftbefehl und Capo sofort.

Diar ist der dritte im Bunde, der sich der Generation Azzlack angeschlossen hat. Mit Stimmgewalt und enormer Detailverliebtheit in Texten und Flow machte der ebenfalls aus Hannover stammende Rapper den Babo und seinen Bruder auf sich aufmerksam. Alle drei Rapper sind auf Augenhöhe und ihre Fähigkeiten tragen das Prädikat ‚Deutschraps Zukunft‘ absolut zurecht.

Neben seinem Label Azzlackz, das ebenfalls über Groove Attack veröffentlicht, hat Haftbefehl mit Generation Azzlack ein vielversprechendes Label gegründet und führt dieses zusammen mit seinem Bruder Capo. Haftbefehl zum neuen Label: „Fresse halten, jetzt übernimmt die Generation Azzlack!“

Frank Stratmann, Geschäftsführer von Groove Attack, sagt über die Kooperation: „Haftbefehl hat mehr als einmal bewiesen, dass er ein Gespür für gute Musik hat. Er rennt Trends nicht hinterher, er kreiert sie. Wir freuen uns, dass wir auch mit Generation Azzlack den Weg zusammen gehen.“