RAF CamoraStell dir vor, du hast große Ziele, die wie Träume daher kommen. RAF Camora war nie ein Mann der kleinen Schritte – so wurden seine Fußabdrücke größer und beständiger. Mit über 40 Gold- und Platinauszeichnungen, zwei gewonnen 1-Live Kronen und diversen Echo-Nominierungen ist er Österreichs erfolgreichster Pop-Export. In Anerkennung seiner visionären Leistung, dem kommerziellen Erfolg und der Repräsentation österreichischer Popmusik, im europäischen Ausland, verlieh die ProSieben, Sat.1 PULS4-Mediagroup, dem Künstler in diesem Jahr, den 4GAMECHANGERS-Award. Die wirtschaftliche Bedeutung RAF Camoras Werk, wurde mit Cover und Titelstory in dem weltweit angesehenen FORBES-Magazin gewürdigt. Der Bundesverband für deutsche Musikindustrie meldete im März 2019, dass RAF Camora über 5.8 Millionen Tonträger verkauft hat. Sein letztes Kollabo-Album „Palmen aus Plastik 2“ sorgte dafür, dass die österreichische Chartregelung angepasst werden musste, nachdem die Plätze 1-10 für drei Wochen mit „Palmen aus Plastik 2“- Songs belegt waren. Nach einer von 200.000 Zuschauern besuchten, ausverkauften Tour, unzähligen Songs und Awards kündigt RAF Camora sein letztes Album „Zenit“, als Solokünstler an. Auf dem Höhepunkt seiner beispiellosen Karriere hört er jetzt auf. Auf der Spitze des Berges schaut er sich um und weiß: hier oben ist es manchmal kalt und oft einsam („Es brach mein Herz, als ich noch eins hatte“ – Finale). Schaut er zurück, blickt er in manchen Abgrund, aber sieht auch blühende Landschaften. Jedes Tal sah Sonne und Regen und machte ihn zu dem, was er jetzt ist. Die Träume wurden luizid.

Warnte der österreichische Philosoph Paul Watzlawick noch vor Jahren davor, anzukommen, merkt man RAF Camora den nötigen Hunger in jeder Silbe und jedem Ton seines letzten Albums an – „alles bis jetzt war nur Training“ (Zenit). Der Musiker Raphael Ragucci hat alles an sich perfektioniert, er ist angekommen. Erst fand er sich und seinen Sound, dann drückte er der Popkultur seinen unauslöschbaren Stempel auf! Auf dem Höhepunkt ergießt er sich nicht in selbstreferenziellen Verweisen, er beweist zum Abschluss eindrucksvoll, warum er vom jahrelangen Geheimtipp zum Primus der Musikszene wurde. RAF Camora träumte von Raben. Unzählige Platin- und Goldplatten, hunderte ausverkaufte Shows, begleiteten den Traum. Auf der Spitze: treibender Beat, Atmosphäre, als könnte man sie anfassen. Die Hook schraubt sich in den Kopf und ist gekommen, um zu bleiben! Gänsehaut, wenn einem klar wird: das ist das letzte Album – das ist der Zenit. Repeat, nochmal hören, den Vibe fühlen, nicht mehr los lassen wollen. Camora zerberstet! „Sag Ihnen: ich hab‘ es geschafft, alles was ich plante“ (Sag Ihnen). Es endet, wenn es am Schönsten ist. RAF Camora wacht auf aus dem Traum und ist immer noch da – und wird es bleiben. Camora lebt, der Rabe ist gelandet auf dem Zenit. [ Foto © Pascal Kerouche ]

www.facebook.com/RAFCamora.official

Das Album RAF CamoraZENIT“ (Indipendenza) erscheint am 01.11.2019.