Teesy„Secret, mystical stranger – wer ist der Fremde in deinem Haus“, croont sich Teesy auf seiner neuen Single „Stranger“ in die Gehörgänge. Ein dunkler, fast schon düsterer Song, der eine Atmosphäre von Isolation, Ernüchterung und Entfremdung einfängt, die es bis jetzt selten auf einem Track in deutscher Sprache gegeben hat. Teesy erzählt die Geschichte eines aus dem Takt geratenen und tiefgehenden Schmerzes eloquent und nutzt die Ausdrucksmöglichkeiten der Popmusik zur Mystifizierung. Weder Teesy selbst, noch das neue Album „Tones“ (VÖ: 24.08.2018) sind auf eine Emotion zu reduzieren.

„Ich bin im einen Moment vielleicht zu Tode betrübt, dann aber wieder himmelhochjauchzend. An anderen Stellen bin ich nüchtern, dann packe ich aber wieder die Eier auf den Tisch. Alles ist erlaubt. Wieso soll man sich Sachen verbieten? Wieso sollte man pauschalisieren? Bloß weil ich so bin, kann ich nicht auch anders sein? Das ist Quatsch. Damit limitiere ich mich nur. Ich will mich vom Moment leiten lassen und alle Gefühle zulassen.“

Eben dieser Leitfaden spiegelt sich auch in der Art und Weise wieder, wie Teesy schrittweise sein drittes Album produziert und auch veröffentlicht. Der Moment ist das ausschlaggebende Element und ein Song, der sich heute im Studio richtig anfühlt, kann nächste Woche schon zur Single werden. Damit holt Teesy die Fans so nah wie noch nie zuvor an den kreativen Prozess heran. Eben noch als Demo-Version in der Instagram Story und wenige Tage später schon bei den Streaming-Anbietern für jedermann zu hören. „Work In Progress“ – und alle sind (fast) live dabei. Progressiv? Unbedingt. Vielleicht genau deshalb so wichtig? Mit Sicherheit. [ Foto © Basti Mowka ]

www.teesymusik.de

Die Single TeesyStranger“ (Chimperator Productions) erscheint am 13.07.2018.