„Ufo361 erwischt in den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, die perfekte Welle. Seine neue Platte „Wave“ schwemmt die Konkurrenz hinfort und beschert dem Berliner bereits die zweite Album-Spitzenplatzierung seiner Karriere … Herzlichen Glückwunsch!“ – Offizielle Deutsche Charts

Ufo361 ist eine Ausnahmeerscheinung und hat das geschafft, wovon viele träumen. Er hat es in die Oberliga des Deutschrap geschafft, sich sogar international einen Namen gemacht. Er ist, das kann man im Jahr 2019 guten Gewissens sagen, ein Star. Es braucht nur ein „Jaja“ und jeder weiß Bescheid. Denn Stay High ist Label. Sein neues Album vereint die Stärken von Ufo, die ihn schon auf seinen Vorgängern ausgezeichnet haben: Drip bis zum get no auf der einen, Depris auf der anderen Seite. „WAVE“ wohnt deshalb immer wieder auch eine gewisse Melancholie inne. Partys, High Life und Fine Dining schön und gut – aber zu viel Geld und zu viel Fame heißt eben auch zu wenig Freunde und zu wenig Vertrauen. Aber egal ob Ufo361 seine Verzweiflung ins Mikrofon lallt oder zu drückenden Drums aus der 808 flext, den Flow switcht, eine Oktave höher schaltet und mit Kopfstimme singt, hinter seinen Zeilen immer wieder neue, noch absurdere Adlibs fallen lässt: Der Drip tropft auf jeder Zeile des Albums. Unterstützung bekommt Ufo361 auf „WAVE“ von den Stars der Szene: RAF Camora, Gunna, Yung Hurn, Kontra K, RIN und Luciano. Als Exectutive Producer fungieren The Cratez, weitere Produktionen stammen von Sonus030, AT Beatz, Jimmy Torrio, FNSHRS, A-Boom und Murda Beatz. Was die Arrangements angeht, hat Ufo361 selbst ebenfalls an jedem Song mitgewirkt. Das hört man „WAVE“ setzt auch in Sachen Sound und Arrangements neue Maßstäbe. [ Foto © Ferhat Topal Photography ]

www.instagram.com/ufo361

Das Album Ufo361WAVE“ (Stay High) ist am 09.08.2019 erschienen.