Gut sieben Jahre ist es her, dass Xatar mit seinem Debütalbum „Alles oder Nix“ die deutsche Rap-Landschaft neu definierte. Plötzlich klang Gangster-Rap auch gut produziert und bekam einen gewissen Straßenhumor und trotzdem eine ernst zunehmende Realness. Xatar machte im Anschluss mit echten Gangster-Stories auf sich aufmerksam, dass weiß heutzutage auch jeder Rap-Hörer: Festnahme in der Playboy Mansion, Flucht aus den USA über Mexiko und Panama, Millionen-Goldraub, Verurteilung zu 8 Jahren Haft. Während seiner Haftzeit erschien dann 2012 Deutschlands erstes im Knast aufgenommenes Album „Nr.415“. Drei Jahre später ist es dann endlich soweit: Xatar ist wieder ein freier Mann. Von nun an wird der Fokus auf eine schnelle und schonungslose Klarstellung der Machtverhältnisse im deutschen Rap-Game gelegt. Der Mantel wird übergestreift und Tribut gefordert. Musikalisch bleibt Xatar der AON-Philosophie treu und schleudert seinen mächtigen Flow in fünfzehn monumental-zeitlosen Werken auf seinem ersten Album in Freiheit raus. „Baba aller Babas“ – das Album-Statement!

facebook.com/XATAR.allesodernixrecords

Tracklisting:

01. Baba aller Babas im Land
02. Pääh feat. SSIO
03. Original
04. AON Crü
05. Iz Da
06. Gute Nacht feat. Haftbefehl
07. Wirbel für Flous feat. Samy & Schwesta Ewa
08. Dresscode feat. Olexesh
09. Justizia feat. Kalim
10. Mein Mantel
11. Rote Notiz
12. Hazaks 2
13. Gentleman feat. Teesy
14. Meine große Liebe
15. USB-Sticks, Mülltüten & Touch

Das Album XatarBaba Aller Babas“ (Alles Oder Nix Records) erscheint am 01.05.2015.