The Wombats läuten die aufregendste Phase ihrer bemerkenswerten Erfolgsgeschichte ein

The WombatsThe Wombats freuen sich auf einen Sommer, in dem sie beim Line-up des Reading & Leeds Festivals und beim Neighbourhood Weekender an zweiter Stelle auf der Hauptbühne stehen werden. Außerdem wurde gerade ihre bisher größte UK-Headlinetour für 2022 bestätigt. Und das ist erst der Anfang, denn neue und alte Fans schlagen gemeinsam mit einer der beliebtesten Bands Großbritanniens ein neues Kapitel auf.

Während des letzten Jahres hat die Band getrennt zusammengearbeitet, quasi vom Homeoffice aus, und dabei einige der packendsten, originellsten und innovativsten Songs ihrer bisherigen Laufbahn geschaffen. Frontmann Matthew „Murph“ Murphy saß in Los Angeles, Bassist Tord Øverland Knudsen in Oslo und Drummer Dan Haggis in London. Den Tagesplan besprachen sie jeweils auf Zoom, nahmen getrennt auf und schickten die einzelnen Dateien an die Produzenten, damit diese die finalen Tracks zusammenbauen konnten.

Mittlerweile können The Wombats auf eine 15-jährige Karriere mit drei UK-Top5-Alben zurückblicken und zu ihren Konzerten kommen so viele Menschen wie nie zuvor. Der virale Erfolg von Oliver Nelsons Remix des 2015 erschienenen Hits „Greek Tragedy“ auf TikTok hat eine ganz neue Generation von Fans begeistert – eine Leistung, die die Band eigentlich seit Erscheinen ihres Debüts „A Guide To Love, Loss & Desperation“ im Jahr 2007 ständig wiederholt.

www.thewombats.co.uk

Das Album The WombatsFix Yourself, Not The World“ (The Wombats) erscheint am 14.01.2022.

Cat Power kehrt mit einem Cover-Album zurück

Cat PowerCat Power, die Sängerin, Songwriterin, Musikerin und Produzentin Chan Marshall, veröffentlicht ein neues Album mit dem Titel Covers bei Domino. Coversongs haben schon immer einen wichtigen Platz im Kanon von Marshalls Arbeit eingenommen, und das neue Album Covers vervollständigt eine Art Trilogie, die den beliebten früheren Cat Power-Sammlungen Jukebox (2008) und The Covers Record (2000) folgt. Während sie mit den Songs, die sie covert, immer wieder für Überraschungen sorgt, ist es Marshalls totale Hingabe an die Performance – die den Songs eine kreative Einzigartigkeit verleiht, die mit ihren Originalen konkurriert -, die Cat Power-Cover so besonders macht. Laut Pitchfork kann Marshall „einen Song neu arrangieren, indem sie ihn einfach anschaut“.

Covers wurde komplett von Marshall produziert und enthält vollständig neu interpretierte Songs von Frank Ocean, Bob Seger, Lana Del Rey, Jackson Browne, Iggy Pop, The Pogues, Nick Cave und The Replacements und anderen, sowie eine aktualisierte Version ihres eigenen Songs „Hate“ von The Greatest (2006), der für dieses Album in „Unhate“ umbenannt wurde. Marshalls Interpretation von „Bad Religion“ entstand, nachdem sie das hasserfüllte Original „In Your Face“ aus dem 2018 erschienenen Album Wanderer auf Tournee gespielt hatte: „Der Song hat mich runtergezogen“, gibt sie zu. „Also habe ich angefangen, Texte aus ‚Bad Religion‘ herauszuziehen und diese zu singen, anstatt super deprimiert zu sein. Covers zu performen ist eine sehr angenehme Art, etwas zu tun, das sich für mich beim Musikmachen ganz natürlich anfühlt. „Covers schließt mit einer kraftvollen Interpretation des Billie Holiday-assoziierten Standards „I’ll Be Seeing You“, die von den jüngsten Verlusten in Marshalls kreativem innerem Kreis inspiriert wurde – einschließlich des Sun-Kollaborateurs Phillippe Zdar, der 2019 auf tragische Weise verstarb. „Wenn dir Menschen, die du liebst, weggenommen wurden, gibt es immer einen Song, der dich an sie erinnert“, sagt Marshall. „Es ist ein Gespräch mit denen auf der anderen Seite, und es ist wirklich wichtig für mich, die Menschen auf diese Weise zu erreichen.“ [ Foto © Mario Sorrenti ]

www.dominomusic.com

Das Album Cat PowerCovers“ (Domino Records) erscheint am 14.01.2022.

Simon Green aka Bonobo veröffentlicht Anfang 2022 sein siebtes Album „Fragments“ via Ninja Tune

BonoboMit „Fragments“ veröffentlicht Bonobo alias Simon Green die emotional intensivste Platte die er je produziert hat – keine Überraschung also, dass er es auch als sein Opus Magnum betrachtet. Auf dem Album sind Jamila Woods, Joji, Kadhja Bonet, Jordan Rakei, O’Flynn und Miguel Atwood-Ferguson zu hören. Das Album entstand zunächst aus Ideenfragmenten und Experimenten und wurde schließlich in einem Ausbruch von Kreativität zusammengefügt, der sowohl durch Zusammenarbeit als auch durch Greens Flucht in die Wildnis befeuert wurde.

Als einer der größten Namen in der Dance-Musik kann Green auf drei Grammy-Nominierungen und 2 Millionen verkaufte Tickets für die Tour zu seinem 2017er Album, „Migration“, zurückblicken. „Migration“ war ein Top-Ten-Album in mehreren Ländern, ein Top-Five-Album in Großbritannien, erreichte Platz 11 der deutschen Albumcharts und war Billboards Dance-Album Nummer eins in den USA. Außerdem ist er ein beliebter Mainstage-Performer bei den größten Musikfestivals der Welt. „Fragments“ ist eine Serie von zwölf klanglichen Bekenntnissen, die einige der härtesten und tanzbarsten Grooves enthalten, die Green je geschaffen hat. Die Balladen sind perfekt platziert. sie fangen eine Welt im Wandel ein und glühen vor Hoffnung. Die Ideen herauszukitzeln, erforderte anfangs einige harte Arbeit. Der ständig auf Tournee befindliche Green arbeitet am besten, wenn er in Bewegung ist, folglich zwang ihn der weltweite Stillstand zum persönlichen Stillstand.

ninjatune.net

Das Album BonoboFragments“ (Ninja Tune) erscheint am 14.01.2022.

Das Lumpenpack veröffentlichen ihr fünftes Album „emotions“

Das LumpenpackEin Album für alle Menschen, die schon Mal Gefühle hatten. Nach einer ausverkauften Tour 2019/2020 und einem Direkteinstieg auf Platz 14 der deutschen Albumcharts für „Eine herbe Enttäuschung“ (2019), folgt nun das fünfte Album des jüngst um den „Rest der Band“ erweiterten Duos, Max Kennel und Jonas Frömming. Die zwölf Songs auf „emotions“ sind gewohnt verspielt und bereit Grenzen eines Genres zu ignorieren, ohne den eigenen Sound zu verlassen. Die Gitarren und Drums, die eingängigen Riffs und die neue Tanzbarkeit der Songs stehen ihnen gut, ohne die textliche Qualität zu unterwandern. Mit „emotions“ liefert Das Lumpenpack ihr sechstes und bisher definitiv bestes Album ab. Politischer, konzentrierter, emotionaler. Ein Album, auf dem man fündig werden kann, auch wenn man nicht sucht. Nach „Hauch mich mal an“, mit weit über 10 Mio. Streams, sorgt auf dem neuen Album „WFZ?!“ (5 Mio. Streams) für den Hit. Weitere wichtige Songs sind „Warm im Altenheim“ und „Dolce Wohnen“, die sich um die allzeit aktuellen Themen Klimawandel und Wohnungsnot in Deutschland drehen. [ Foto © Marvin Ruppert ]

daslumpenpack.de

Das Album Das Lumpenpackemotions“ (Roof Records) erscheint am 26.11.2021.

Yvonne Catterfeld veröffentlicht mit „Change“ ihr erstes englischsprachiges Album

Yvonne Catterfeld„Change“ ist ein englischsprachiges Album mit internationalem Sound zwischen Gospel, R&B und Soul, das in Deutschland seinesgleichen sucht, voller mitreißender Melodien und ehrlicher Texte. Die Songs sind mutig und persönlich, leise und auch laut, zärtlich und kräftig, verzweifelt und hoffnungsvoll. Für die hiesige Popmusikszene ein kleines Meisterwerk – aber vor allem auch für Yvonne Catterfeld persönlich.

www.instagram.com/yvonne_catterfeld_offiziell

Das Album Yvonne CatterfeldChange“ (Veritable Records) erscheint am 03.12.2021.

Heinz Rudolf Kunze feiert sein Bühnenjubiläum mit dem Best-Of-Album „Werdegang“

Heinz Rudolf KunzeZum 40-jährigen Bühnenjubiläum hat Heinz Rudolf Kunze seine größten Songs neu interpretiert. Fünf Top-Produzenten der jüngeren Generation haben Hand angelegt und insgesamt 24 Lieder neu arrangiert und aufgenommen. Dabei konnten im Vorfeld 1000 Fans über die Social-Media Accounts des Künstlers mitbestimmen, welche Lieder es auf die Doppel CD schaffen. Dafür stehen sie mit ihrem Namen im Booklet. „Werdegang“, dieses umfangreiche und mehr als nur ein „Best Of“- erscheint auch auf Vinyl, außerdem als Fanbox mit einer ganz speziellen Beigabe. Eigens dafür zerlegt Kunze sein Klavier, auf dem er zahlreiche Hits geschrieben hat, in tausend Einzelteile, jedes Teil ist nummeriert und gibt es nur einmal. So ist jede einzelne Box ein ganz besonderes Unikat. Gemeinsam mit spannenden Produzenten hat Heinz Rudolf Kunze 24 Songs einen ganz neuen Anstrich verliehen. Überall in Deutschland war er unterwegs: im legendären Berliner Hansa Studio mit Tim Tautorat, in Hamburg bei der wunderbaren Anne De Wolf und Ulrich Rode und bei den jungen wilden Steffen Graef und Klaus Sahm. Auch nach Mannheim zu den wagemutigen Jens Schneider und Jules Kalmbacher und zu seinem Freund Udo Rinklin in Stuttgart hat es ihn verschlagen. Nach zahlreichen Stunden im Studio und tausenden Reisekilometern freut Heinz sich jetzt Ergebnis präsentieren zu können.

www.heinzrudolfkunze.de

Das Album Heinz Rudolf KunzeWerdegang“ (Meadow Lake Music) erscheint am 19.11.2021.

Die britischen IDLES legen ihr viertes Album mit dem Titel „CRAWLER“ vor

IDLESDas vierte Album der britischen Gruppe in ebenso vielen Jahren, co-produziert von Kenny Beats (Vince Staples, slowthai, Freddie Gibbs) und IDLES-Gitarrist Mark Bowen, folgt auf „Ultra Mono“ aus 2020, das in Deutschland auf Platz 14 der Charts einstieg – und in UK sogar bis auf Platz 1 kletterte! Auf „CRAWLER“ erzählt die Band mit ihrem Post-Punk-Vokabular lebendige Geschichten von u.a. Trauma, Sucht und Genesung, wobei sich der Sound von elektronischem Minimalismus bis hin zu brachialem Brüllen und wuchtigem Stampfen erstreckt, den Sänger Joe Talbot mit gesungenem Zynismus und gesprochenen Parolen ergänzt.

Der Fan darf sich auf vierzehn neue Songs freuen, mit denen die Band auch aufregendes Neuland betritt, so stellt Sänger Joe Talbot auf Vorabsingle „The Beachland Ballroom“ – einem ehrlichen Soul-Song, der sich zunehmend immer mehr entlädt – u.a. eindrucksvoll seine Gesangskünste unter Beweis. [ Foto © Tom Ham ]

www.idlesband.com

Das Album IDLESCRAWLER“ (PIAS / Partisan Records) erscheint am 12.11.2021.

Orchestral und bildgewaltig – Blur-Sänger Damon Albarn auf dem Höhepunkt seiner Solokarriere

Damon AlbarnUrsprünglich als einziges orchestrales Stück über die eindrucksvollen und vielfältigen Landschaften Islands angedacht, ist das zweite Soloalbum Damon Albarns während des Lockdowns 2020 zu einem brillant inszenierten und orchestrierten Meisterwerk auf Albumlänge angewachsen. Über elf Songs präsentiert sich der Blur- und Gorillaz-Sänger bildgewaltig auf dem Höhepunkt seiner Songwriting- und Storyteller-Kunst.

Ausgedehnte orchestrale Arrangements schmiegen sich auf dem Album an intime Melodien, immer wieder treten schwer einzuordnende aufwühlende Soundpassagen auf, während Albarn als Geschichtenerzähler Themen wie Zerbrechlichkeit, Verlustängste und Wiedergeburt für sich selber einordnet: ‚The sweetest leave us and the fairest decay, the nearer the fountain more pure the stream flows.‘ Ähnlich wie die Schönheit und das Chaos der natürlichen Welt, die das Album abbildet, dokumentiert ‚TNTFMPTSF‘ anschaulich die emotionale Ebbe und Flut des menschlichen Zustandes.
Der Albumtitel entstammt dem John Clare Gedicht ‚Love and Memory‘.

www.damonalbarnmusic.com

Das Album Damon AlbarnThe Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“ (PIAS / Transgressive) erscheint am 12.11.2021.

Claptone hat sein drittes Studioalbum „Closer“ angekündigt

ClaptoneÜber drei Jahre arbeitete Claptone an seinem neuen Album und es zeigt nach der 2018er LP „Fantast“ und dem Debüt „Charmer“ aus 2015 eine natürliche musikalische Evolution des enigmatischen Künstlers. Co-produziert vom dreifachen GRAMMY-Gewinner Stuart Price, der für seine Arbeit mit Künstlern wie Madonna, The Killers, Dua Lipa und den Pet Shop Boys geschätzt wird, handelt „Closer“ von der Freude und den Schmerzen des Menschseins.

Claptone schließt sich für diese Geschichten mit einer Reihe von globalen Acts zusammen. Etwa mit dem Singer-Songwriter James Vincent McMorrow oder dem Megastar Seal. Das Album vereint weiter sowohl ikonische Namen als auch aufregende neue Talente, darunter Barry Manilow, Peter Bjorn and John und das Indie-Duo APRE.

claptone.com

Das Album ClaptoneCloser“ (PIAS / Different) erscheint am 12.11.2021.

Das Albumdebüt von Joe Goddard (Hot Chip) und der in Brooklyn lebenden Sängerin Amy Douglas

HARD FEELINGS2021 ist die Geburtsstunde von HARD FEELINGS, dem gemeinsamen Projekt von Joe Goddard (Hot Chip) und Amy Douglas. In jeder Hinsicht ist HARD FEELINGS, das selbstbetitelte Debütalbum, „an opera of sad bangers“. Locker konzeptionell, ohne ein komplettes Konzeptalbum zu sein, ist das Material die ultimative immersive cineastische Erfahrung für eure Füße und Ohren, die fließend an den Übergängen von New Wave und Synthpop inspirierter Popmusik und voller Dance-Majestät angesiedelt ist. Song für Song konzentriert es sich auf die Enträtselung von Beziehungen und deren nuancierte Geheimnisse, vollgestopft mit ekstatischen Höhen, schmerzhaften, traurigen Tiefen und purer Dramatik. Amy Douglas hat sich mit ihrer unverwechselbaren Stimme und ihren Fähigkeiten als Songwriterin in der House- und Disco-Welt einen Namen gemacht und ist zum „go to“ geworden, wenn es um Powerhouse-Vocals und Killer-Hooks geht. Nach Features mit Juan MacLean und Treasure Fingers hat Amy seitdem mit Künstlern wie Luke Solomon, The Crooked Man und Horse Meat Disco zusammengearbeitet. Kürzlich schrieb sie Something More, die erste Single für Roisin Murphys aktuelles Album Roisin Machine und sie hat namhafte Fürsprecher wie Bill Brewster, Andrew Weatherall und Sean Johnston. Amys Pendant zu HARD FEELINGS, Joe Goddard, ist ebenfalls ein Synonym für die Welt der elektronischen Musik. Er ist in der ersten Reihe der britischen Produzenten weithin bekannt und kreiert einen Sound aus seinem gesamten musikalischen Panorama, von House, Techno und Disco bis hin zu UK Garage, R&B und Elektro-Pop. Joe ist ein Fünftel des britischen Elektronik-Pop-Kraftpakets Hot Chip, während er neben Raf Rundell eine Hälfte von The 2 Bears ist.

www.dominomusic.com

Das Album HARD FEELINGSHARD FEELINGS“ (Domino Records) erscheint am 05.11.2021.