IDLES veröffentlichen ein zutiefst komplexes und brutal relevantes Album

IDLES„Ultra Mono“, das neue, dritte Album von IDLES, ist in Zusammenarbeit mit Nick Launay (Nick Cave, Yeah Yeah Yeahs, Arcade Fire) und Adam ‘Atom’ Greenspan (Anna Calvi, Cut Copy) in Paris entstanden, Kenny Beats (FKA Twigs, Vince Staples) unterstützte das Projekt beim Produzieren und Editieren der zwölf neuen Songs. Der Longplayer enthält zudem Gastauftritte von Jehnny Beth (Savages), Warren Ellis (Nick Cave and the Bad Seeds), David Yow sowie Jamie Cullum.

Der Vorgänger, das Erfolgsalbum „Joy As An Act Of Resistance“, erschien im Sommer 2018 und manifestierte den Status der Band als eine der relevantesten des Jahres. Ausverkaufte Touren und eine Reihe von Auszeichnungen folgten dem Release bis heute.

www.idlesband.com

Das Album IDLESUltra Mono“ (PIAS / Partisan Records) erscheint am 25.09.2020.

The Flaming Lips in Höchstform mit neuem Studioalbum

The Flaming LipsDie dreifach mit dem Grammy-Award ausgezeichneten Flaming Lips um Sänger Wayne Coyne ist wohl eine der beständigsten und dennoch unberechenbarsten Bands ihrer Generation, einflussreich und allgemein hoch respektiert. Die 1983 in Oklahoma City gegründete Band verbindet auf ihrem neuen Album „American Head“ Alternative-Sounds und experimentellen Pop zu einem mitreißenden, packenden Gesamtwerk über das Wayne Coyne mit seiner markanten, klaren Stimme gleitet. „American Head“ wurde produziert von Dave Fridmann und es stellt den Nachfolger zum vorletzten Studioalbum „Oczy Mlody“ aus dem Jahr 2017 dar.

www.flaminglips.com

Das Album The Flaming LipsAmerican Head“ (PIAS / Bella Union) erscheint am 11.09.2020.

Turbostaat melden sich mit ihrem siebten Studioalbum zurück

Turbostaat„Uthlande“ ist ein alter Begriff für die Inseln, Halligen und Marschen vor dem nordfriesischen Festland. Turbostaat sind ein Role Model für eine ganze Generation von deutsch-sprachigen Post-Punk-Bands. Wer die Entwicklung der Band in den letzten 21 Jahren verfolgt hat, wird sagen, dass sie sich gleich im Beginn einen sehr soliden eigenen musikalischen Rahmen und Stil aufgebaut hat, der über die einzelnen Platten hinweg immer wieder etwas justiert und gut dosiert weiterentwickelt wurde. Dieses spiegelt sich auch auf „Uthlande“ wider. Es geht um um die Landschaft des Nordens, aber auch um die Region für die Orte, an denen sich das soziale Wetter zusammenbraut. Und so hört sich „Uthlande“ an. Nach einer Insel, die verteidigt wird. Nach einer ganzen Inselgruppe. Aufgenommen wurde „Uthlande“ wie auch schon „Abalonia“ vom Turbostaat-Stammproduzent Moses Schneider im Berliner Hansa Studio. Pult-Legende Peter Schmidt mit Alex Sitnikov mischten. [ Foto © Andreas Hornoff ]

turbostaat.de

Das Album TurbostaatUthlande“ (PIAS Germany) erscheint am 17.01.2020.

Neneh Cherry kündigt ihr neues Album „Broken Politics“ an

Neneh CherryWas ist zu tun in Zeiten des Umbruchs? Wie haben wir uns zu verhalten? Und wonach bemisst sich das Potenzial jedes einzelnen, wenn es darum geht, sich einzubringen, die Dinge zu verändern? Welche Maßnahmen müssen wir, wo doch das Signal-Rausch-Verhältnis mehr denn je aus dem Ruder gelaufen ist, ergreifen, um uns in Erinnerung zu rufen, was es bedeutet, ein Mensch zu sein – und was ist nötig, um dieses Ideal zu bewahren? Das fünfte Soloalbum von Neneh Cherry, „Broken Politics“, verhandelt diese und andere, damit verbundene Fragen; die Sängerin sucht behutsam und geduldig nach Antworten, und sie hat auch keine Angst davor, dass es auf einzelne Aspekte womöglich keine einfache Antwort geben kann. Zugleich wütend und bedacht, melancholisch und ermutigend, setzen Cherry und ihre Albumgäste für „Broken Politics“ alles daran, die existierende Klangpalette abermals zu erweitern – und landen so bei einem komplett einzigartigen, ungemein aufgeladenen Electro-Pop-Sound, der diese großen Fragen perfekt untermalt. [ Foto © Wolfgang Tillmans ]

„Hypnotische Nachtmusik im Downtempo, über die Cherry ihren Gesang ausbreiten kann – der immer noch unter die Haut geht.“ – byteFM

www.smalltownsupersound.com

Das Album Neneh CherryBroken Politics“ (Smalltown Supersound) erscheint am 19.10.2018.

Arctic Monkeys veröffentlichen ihr sechstes Album

Arctic Monkeys„Tranquility Base Hotel & Casino“, das sechste Studioalbum der Arctic Monkeys, tritt die Nachfolge des bislang erfolgreichsten Longplayer des britischen Quartetts, „AM“, an. „Tranquility Base Hotel & Casino“ ist ein ebenso gewagtes wie brillantes Album, in dem sich die immer weitumfassenderen kreativen Ideen Turners widerspiegeln. Was dabei entstanden ist, bewegt sich weit jenseits aller Indie-Rock Kategorien und widersetzt sich virtuos und eigenwillig dem Erwartungsdruck einen gebührenden Nachfolger für „AM“ zu veröffentlichen. Dieses sechste Album ist weit mehr als das. [ Foto © Zackery Michael ]

www.dominorecordco.com

Tracklisting:

01. Star Treatment
02. One Point Perspective
03. American Sports
04. Tranquility Base Hotel & Casino
05. Golden Trunks
06. Four Out Of Five
07. The World’s First Ever Monster Truck Front Flip
08. Science Fiction
09. She Looks Like Fun
10. Batphone
11. Ultracheese

Das Album Arctic MonkeysTranquility Base Hotel & Casino“ (Domino Records) erscheint am 11.05.2018.

Das neue Album von Nick Cave & The Bad Seeds heißt „Skeleton Tree“

Das sechzehnte Studio-Album von Nick Cave & the Bad Seeds mit dem Titel „Skeleton Tree“ ist der Nachfolger des bis dato erfolgreichsten und von Kritikern hochgelobten Albums „Push The Sky Away“ (2013). Das aktuelle Album wird diesem in keinem Fall nachstehen – passend zum Herbst: melancholische Klänge, die man von Nick Cave gewohnt ist. Seine intensive Stimme, die besonderen Texte, untermalt von großartigen Kompositionen – ein sehr bedeutendes Album!

Die ersten Aufnahmen für „Skeleton Tree“ wurden Ende 2014 in den Reatreat Studios, Brighton gemacht, weitere Sessions fanden in den La Frette Studios in Frankreich im Herbst 2015 statt. Gemischt wurde „Skeleton Tree“ in den AIR Studios, London Anfang 2016. Die Songs des neuen Albums werden erstmalig im Film ‚One More Time With A Feeling‘ zu hören sein, bei dem Andrew Dominik Regie geführt hat. Der Film wird am 8. September 2016 in mehr als 650 Kinos weltweit gezeigt, bevor dann einen Tag später „Skeleton Tree“ seine Veröffentlichung feiert.

Das neue Album und der dazugehörige Film sind das Vermächtnis eines Künstlers, der versucht seinen Weg durch die Dunkelheit zu finden.

www.nickcave.com

Tracklisting:

01. Jesus Alone
02. Rings Of Saturn
03. Girl In Amber
04. Magneto
05. Anthrocene
06. I Need You
07. Distant Sky
08. Skeleton Tree

Das Album Nick Cave & The Bad SeedsSkeleton Tree“ (Bad Seed Ltd.) erscheint am 09.09.2016.

Fünf Jahre nach „Blood Pressures“ melden sich The Kills mit einem neuen Album zurück

Während ihrer fast fünfzehn Jahre andauernden Karriere haben The Kills bereits vier Alben veröffentlicht. Jedes ist ein rastloses, gewagt hintergründiges Kunstwerk, das gespickt ist mit Spannung, Unruhe, Sex, natürlicher Coolness und augenzwinkernder Langeweile. Dabei hört sich kein Album an wie das vorherige. „Ash & Ice“ ist der Nachfolger von „Blood Pressure“ (2011), an dem die Band über einen Zeitraum von fünf Jahren gearbeitet hat, was auch an Jamie Hinces Handoperationen lag, nach denen er erst wieder lernen musste Gitarre zu spielen. Im Gegensatz zu den vorherigen Alben fanden die Aufnahmen für „Ash & Ice“ in einem gemieteten Haus in LA statt und in den Electric Lady Studios in New York City. Das Album wurde von Jamie Hince produziert und von John O’Mahony (Metric, The Cribs) co-produziert, gemixt wurde es von Tom Elmhirst (Adele, Arcade Fire) und Tchad Blake (Black Keys, Arctic Monkeys). Jamie Hince fing an die ersten Songideen zu entwickeln, als er sich von seiner Operation erholte. Um den Schreibprozess voranzutreiben und neue Inspiration zu bekommen, fuhr er alleine mit der berühmten Transsibirischen Eisenbahn, während Alison Mosshart, die mittlerweile in Nashville, TN wohnt, ihre bisher berührendsten und poetisch aufrichtigsten Lyrics schrieb, in denen sie Bilder malt, die das gefährliche Terrain zwischen romantischer Obsession, Prophezeiung und schwieriger Liebe hervorheben. Die 13 Songs auf „Ash & Ice“ sind unaufdringlicher, weniger rau. Sie sind bewegender und enthüllen dadurch ein Gefühl von Hin- und Hergerissenheit, das man in einer komplizierten und alles verzehrenden Beziehung hat. Auf „Ash & Ice“ zeigen sich The Kills in emotional aufgeladener und fesselnder Bestform.

thekills.tv

Tracklisting:

01. Doing It To Death
02. Heart Of A Dog
03. Hard Habit To Break
04. Bitter Fruit
05. Days Of Why And How
06. Let It Drop
07. Hum For Your Buzz
08. Siberian Nights
09. That Love
10. Impossible Tracks
11. Black Tar
12. Echo Home
13. Whirling Eye

Das Album The KillsAsh & Ice“ (Domino Records) erscheint am 03.06.2016.