Liars Bandgründer Angus Andrew veröffentlicht „The Apple Drop“ auf Mute

LiarsBandgründer Angus Andrew, der die vergangenen zwei Liars Alben mehr oder weniger im Alleingang einspielte, stellte sich für das zehnte Album „The Apple Drop“ ein Top-Team zusammen: Aufgenommen mit Avantgarde-Jazz-Schlagzeuger Laurence Pike und Multi-Instrumentalisten Cameron Deyell in Australien, entstand so ein Sound, der die typischen Liars Strukturen (Drum-Gewitter und Noise-Einschübe inklusive) mit elektronischen Experimenten verbindet. Ergebnis ist das wohl spannendste und erfrischendste Liars Album bisher.

liarsofficial.com

Das Album LiarsThe Apple Drop“ (Mute) erscheint am 06.08.2021.

Sechzehn Jahre nach „Superwolf“ heulen Matt Sweeney und Bonnie ‚Prince‘ Billy erneut den Mond an

Matt Sweeney & Bonnie 'Prince' BillyIn klassischer Garcia-Hunter-Manier arbeiteten Sweeney und der ‚Prince‘ zunächst getrennt und fanden dann mit ihren separaten Song-Visionen den Weg zueinander. An Matt gelieferte Bonnie-Lyrics entfachten Sweeneys Fantasie an der Gitarre; Akkorde und eine Melodie wurden geformt, schnell und locker aufgenommen und an den ‚Prince‘ zurückgeschickt, dann trafen sich beide Parteien, um sie zu singen, zu verweben, zu festigen und schließlich gemeinsam vor einem kleinen, ahnungslosen Publikum aufzuführen. Neue Blöcke von Texten und Song-Elementen wurden verschickt, verstrickt und verstanden, bis alles bereit war für die finalen Aufnahmen. Die Arbeit an „Superwolves“ begann bereits vor fünf Jahren, die erste eigentliche Session fand jedoch erst vor etwa einem Jahr in Brooklyns Strange Weather statt und die nächste im Butcher Shoppe in Nashville. Sweeney überwachte die Brooklyn-Sessions während Oldham die Nashville-Mixe überwachte. Sweeney singt die Harmonien um Will Oldham herum mit und spielt alle elektrischen, akustischen und Bassgitarren, stellenweise unterstützt von David Ferguson am Stand-up-Bass, Mike Coltun am E-Bass, Mdou Moctar an der elektrischen Leadgitarre, Ahmoudou Madassane an der Rhythmusgitarre, Souleyman Ibrahim, Ryan Sawyer und Peter Townsend am Schlagzeug und Mike Rojas an den Tasten. Und Bonnie ‚Prince‘ Billy singt. Natürlich.

www.dominomusic.com

Das Album Matt Sweeney & Bonnie ‚Prince‘ BillySuperwolves“ (Domino Records) erscheint am 16.07.2021.

Während des Lockdowns entstand das neue Gemeinschaftsalbum von Nick Cave und Warren Ellis

Nick Cave & Warren EllisCarnage – was zu Deutsch so viel wie Blutbad oder Gemetzel heißt. Cave beschreibt das Gemeinschaftswerk denn auch als „eine brutale, aber wunderschöne Aufnahme, eingebettet in eine gemeinschaftliche Katastrophe.“ Obwohl die beiden schon viele Soundtracks zusammen komponiert und aufgenommen haben, und Ellis zudem seit geraumer Zeit Mitglied von The Bad Seeds ist, handelt es sich bei „Carnage“ tatsächlich um den ersten Longplayer, den sie auch offiziell als Duo eingespielt haben.

Wenn man bedenkt, dass „Carnage“ in relativ kurzer Zeit entstanden ist, wirkt die enorme Bandbreite an Themen und Stimmungen umso beeindruckender, denn das Resultat klingt einerseits absolut eindringlich („Old Time“), andererseits auch zutiefst kontemplativ („Lavender Fields“).

Die einzigartige kreative Chemie zwischen Cave und Ellis basiert auf einer langen gemeinsamen Geschichte, die sie als Kollegen und Solokünstler verbindet. Mit „Carnage“ legen sie das nächste Kapitel ihres musikalischen Abenteuers vor: Ein Album, das quasi aus Versehen entstehen sollte, während des langen, weltweiten Stillstands der Pandemie-Monate. Unterm Strich ist es ein Album, entstanden in und gemacht für diese unbeständigen Zeiten, das durchsetzt ist mit Augenblicken konzentrierter Schönheit. Aufnahmen, die ihre unumstößliche Zuversicht fast schon trotzig zum Ausdruck bringen.

www.nickcave.com

Das Album Nick Cave & Warren EllisCarnage“ (Goliath Records) erscheint am 18.06.2021.

Lambchop kündigen ihr neues Album „Showtunes“ an

LambchopKurt Wagner ist zurück, mit neuer Platte, neuen Sounds und neuen Überraschungen, alles wie immer eigentlich, nur anders. Die Songstrukturen entstanden nicht wie üblich an der Gitarre, sondern wurden als Midi-Piano Miniaturen geboren.“ Die Befreiung von diesen Einschränkungen führte zu einem überraschenden neuen Sound, mit abgeschliffenen Kanten und durch Kurts eigene, spezifische Linse betrachtet.

Etwa zur gleichen Zeit bereitete er sich auf eine Live-Show beim Eaux Claires Sommerfestival in Wisconsin vor, das ursprünglich von Justin Vernon von Bon Iver und Aaron Dessner von The National gegründet wurde. Inspiriert von der Originalität der Performances, die er während des PEOPLE Festivals 2018 in Berlin gesehen hatte, und einigen der Leute, die er dort getroffen hatte, machte er sich wieder einmal auf die Suche nach etwas Neuem und wandte sich an Ryan Olson und Andrew Broder, um seine groben Piano-Ideen zu konkretisieren. Wir müssen an dieser Stelle nicht erwähnen, dass die Show nie stattfand, aber die Ideen wuchsen weiter und führten zu etwas Größerem, zu einer ganz neuen Ära für Lambchop. Außerdem mit dabei Trompeter CJ Camerieri und Grammy-Preisträger Jeremy Ferguson kehrt als Co-Produzent zurück. Da schien es auch ein günstiger Zeitpunkt zu sein, einen weiteren Musiker an Bord zu holen, der ganz hervorragend zu Lambshop passt, eine Zusammenarbeit fühlte sich für viele längst überfällig an. Zum ersten Mal spielt James McNew, ein langjähriger Freund sowie Mitglied von Yo La Tengo, am Kontrabass.

cityslang.com

Das Album LambchopShowtunes“ (City Slang) erscheint am 21.05.2021.

girl in red veröffentlicht ihr mit Hochspannung erwartetes Debütalbum

girl in redDer Startschuss dazu erfolgte Anfang März mit der von FINNEAS co-produzierten Leadsingle „Serotonin“, mit der girl in red aktuell die deutschen Airplay Charts erobert. Mit dem Album „if i could make it go quiet“ ist girl in red bereit für die endgültige Thronbesteigung, die ihre (1,9 Millionen Instagram) Fans und Kritiker bereits seit 2018 vorausgeahnt haben, als sie mit ihrer Durchbruchsingle „i wanna be your girlfriend“ in den Top 10 Tracks Of The Year der New York Times landete. Seither ist die 22-jährige Norwegerin zu einer der Leitfiguren des queeren Indie Pops, der LGBTQ-Community und der Pop kultur im Allgemeinen avanciert.

„if i could make it go quiet“ zementiert ihr Standing als eine der stärksten Stimmen und Persönlichkeiten im (Alternative-)Pop: jemand der die oft widersprüchlichen Erfahrungen und Emotionen der modernen Jugend in Worte zu verfassen mag und Hörer*innen obgleich ihrer Unterscheide (sei es nun Alter, Gender oder Sozialisierung) in einer universellen Sprache eint: der Sprache von girl in red. [ Foto © Jonathan Kise ]

worldinred.com

Das Album girl in redif i could make it go quiet“ (World In Red) erscheint am 30.04.2021.

„As The Love Continues“ ist das zehnte Studioalbum der schottischen Post-Rock-Band Mogwai

Mogwai25 Jahre nach Erscheinen ihrer ersten Single „Tuner /Lower“ veröffentlichen Mogwai mit „As The Love Continues“ nun ihr zehntes Studioalbum. „As The Love Continues“ wurde gemeinsam mit Produzent Dave Fridmann (Mercury Rev, The Flaming Lips, Spoon etc.) und unter Mitwirkung von Atticus Ross (Nine Inch Nails ) und Colin Stetson (Arcade Fire, Tom Waits, Bon Iver) aufgenommen. Eigentlich war der Plan, zu Fridmann in die USA zu reisen, doch mussten auch Mogwai sich, wie viele andere Künstler*Innen, einen Plan B überlegen und zogen sich stattdessen in das ländliche Worcestershire zurück. „As The Love Continues“ bietet eine Auszeit vom Alltag, den Soundtrack zum Tagträumen und eine immense Energie zwischen brachialer Wucht und träumerischer Leichtigkeit.

mogwai.scot

Das Album MogwaiAs The Love Continues“ (PIAS / Rock Action Records) erscheint am 19.02.2021.

Die britischen Indie-Rock-Helden Maximo Park sind zurück in Höchstform

Maximo ParkDie britischen Indie-Rock-Helden von Maximo Park sind mit einem neuen Album in absoluter Höchstform zurück. „Nature Always Wins“ hält fast vier Jahre nach dem Vorgänger „Risk To Exist“ genug Songs parat, die durch die Indie-Diskos schallen werden, sobald diese ihre Türen endlich wieder öffnen. „Baby, Sleep“ oder „All Of Me“ beweisen eindrucksvoll, dass Maximo Park auch 16 Jahre nach „A Certain Trigger“ nichts an ihrer Fähigkeit eingebüßt haben, mitreißende Hits mit Wiederkennungswert zu schreiben, immer angetrieben von der unnachahmlichen Gitarre von Duncan Lloyd und der geschliffenen Poesie von Paul Smith. Textlich stellt sich Smith die großen Fragen: Wer sind wir? Wer wollen wir sein? Und haben wir eigentlich irgendeine Kontrolle darüber? Der Albumtitel verweist auf die Debatte zwischen „Nature vs. Nurture“ und stellt die Diskussion auf, ob menschliche Veränderungen unter dem Einfluss von Zeit, Perspektive und Umwelt möglich sind.

maximopark.com

Das Album Maximo ParkNature Always Wins“ (PIAS / Prolifica) erscheint am 26.02.2021.

Die Indie-Pop-Supergroup Smith & Burrows mit dem ersten neuen Album seit zehn Jahren

Smith & BurrowsEditors Frontmann Tom Smith und Razorlight Schlagzeuger Andy Burrows veröffentlichen zehn Jahre nach ihrem Debüt das zweite gemeinsame Album als Indie-Pop-Supergroup Smith & Burrows. „Only Smith & Burrows Is Good Enough“ wurde mit Grammy-Preisträger Jacquire King (Tom Waits, Kings of Leon, Norah Jones) in Nashville, USA, aufgenommen. Die großen Pophymnen darauf vereinen breite Instrumentierungen und bestechende Gesangsmelodien.

twitter.com/smithandburrows

Das Album Smith & Burrows „Only Smith & Burrows Is Good Enough“ (Play It Again Sam) erscheint am 19.02.2021.

Arlo Parks ist die Newcomerin des Jahres 2021

Arlo ParksNeo-R’n’B-Shooting-Star Arlo Parks, die 2018 mit ihrem Song „Cola“ erstmals für Furore sorgte, verbindet momentan wie kaum eine Zweite moderne Indie-Pop-Melodien mit authentisch-gefühlvoller und tiefdringender Lyrik, vorgetragen von einer weichen Soprano-Stimme. Die Britin thematisiert Mental Health Themen ebenso wie queere Sexualität. Aus spezifischen Momenten und Erlebnissen schafft sie auf einzigartige Weise universelle Songs, mit denen sich Menschen aller Altersgruppen identifizieren können.

Michelle Obama, Phoebe Bridgers, Florence Welch und Billie Eilish sind bereits Fans der erst 20-jährigen Londonerin. Die letzteren beiden sind gemeinsam mit Arlo Parks Teil der aktuellen Gucci-Kampagne. Mit Dior und der Vogue hat die britische Songwriterin ebenso kooperiert und auch musikalisch stehen potenzielle Kooperationspartner Schlange vor der Tür dieser faszinierend empathischen jungen Musikerin.

Obwohl Arlo Parks mit den bisher veröffentlichten Songs bereits eine beachtliche Anzahl an Erfolgen vorweisen kann, trieb sie akribisch das Ziel vor sich her, ein Album zu schreiben, das im Gedächtnis bleibt. Dieses Ziel hat sie zweifellos mit „Collapsed In Sunbeams“ erreicht. [ Foto © Chris Almeida ]

www.arloparksofficial.com

Das Album Arlo ParksCollapsed In Sunbeams“ (PIAS / Transgressive) erscheint am 29.01.2021.

Nick Cave veröffentlicht eine gefeierte Solo-Performance

Nick CaveNach der überwältigenden Resonanz auf das Streaming-Event im Juli kommt „Idiot Prayer: Nick Cave Alone at Alexandra Palace“ am 05. November in die Kinos. Flankiert wird der internationale Kinostart vom gleichnamigen Live-Album.

Aufgenommen wurde „Idiot Prayer: Nick Cave Alone at Alexandra Palace“ im Juni 2020, als in England gerade die ersten Maßnahmen zurückgenommen wurden und das Land langsam wieder aus dem Lockdown erwachte. Caves Solo-Performance sollte in erster Linie eine Reaktion auf die Isolation und die Einschränkungen der Zeit davor sein. Ursprünglich nur als Online/Streaming-Event konzipiert, können die Fans den eindrucksvollen Mitschnitt nun ein weiteres Mal auf der großen Leinwand erleben – erweitert um vier zusätzliche Songs, die bisher noch nicht zu sehen und zu hören waren. Zwei Wochen später erscheint der komplette Mitschnitt aus dem Alexandra Palace auch als Album. „Idiot Prayer“ zeigt die Essenz von Nick Cave, der hier auf sich allein gestellt ist: Er präsentiert seine Stücke so minimalistisch wie selten zuvor, allein am Klavier, wobei das Set des Australiers alles von frühen Bad Seeds- und Grinderman-Kompositionen bis hin zum aktuellen Nick Cave & The Bad Seeds-Album „Ghosteen“ beinhaltet.

www.nickcave.com

Das Album Nick Cave & The Bad SeedsIdiot Prayer: Nick Cave Alone at Alexandra Palace“ (Bad Seed Ltd.) erscheint am 20.11.2020.