Auf Domino Records erscheint John Cales erstes neues Studioalbum seit 2012

John CaleJohn Cale kündigt „Mercy“, sein erstes neues Album mit eigenen Songs seit einem Jahrzehnt, für den 20. Januar über Double Six / Domino an und präsentiert eine neue Single mit Video, „Storys Of Blood feat. Weyes Blood“. Wieder einmal hat Cale die Art und Weise, wie seine Musik gemacht wird, klingt und sogar funktioniert, neu definiert. Sein fesselndes 12-Track-Album „Mercy“ bewegt sich durch echte Dark-Night-of-the-Soul-Elektronik hin zu verletzlichen Liebesliedern und hoffnungsvollen Überlegungen für die Zukunft. Trump und Brexit, Covid und der Klimawandel, Bürgerrechte und Rechtsextremismus – Cale ließ die schlechten Nachrichten des Tages in seine Zeilen einfließen, ob das nun bedeutete, über die Souveränität und den rechtlichen Status des in polnähe schmelzenden Meereises nachzudenken oder über die ungelenke Bewaffnung der Amerikaner. Für „Mercy“ hat Cale einige der neugierigsten jungen Köpfe der Musikwelt um sich versammelt: Animal Collective, Sylvan Esso, Laurel Halo, Tei Shi, Actress. Sie sind nur ein Teil der erstaunlichen Besetzung hier, brillante Musiker, die in Cales vollendete Vision der Welt hineinklettern und ihm helfen, sie neu zu gestalten. [ Foto © Madeline McManus ]

www.dominomusic.com

Das Album John CaleMercy“ (Domino Records) erscheint am 20.01.2023.

James Yorkston, Nina Persson und The Second Hand Orchestra kündigen neues Album „The Great White Sea Eagle“ an

James Yorkston, Nina Persson & The Second Hand OrchestraAnfang 2021 besuchte Yorkston In seinem Studio in Cellardyke, Fife, begann James Yorkston zum ersten Mal, Songs auf dem Klavier statt wie üblich auf seiner Gitarre zu schreiben, während er auf das Meer vor seinem Fenster blickte. Dabei dachte er noch nicht an einen Nachfolger von „The Wide, Wide River“, seinem Album mit The Second Hand Orchestra – ein Guardian Top 10 Folk Album von 2021. Nachdem er aber die ersten fünf oder sechs Songs an Karl-Jonas Winqvist (der Leiter von TSHO) geschickt hatte, begannen sie, die gemeinsame Arbeit an der Musik zu besprechen. Sie überlegten, welchen Änderungen Yorkstons Wechsel von der Gitarre zum Klavier mit sich bringen würde und gelangten zum Entschluss eine Gastsängerin hinzuzuziehen. Dabei fiel die Wahl auf die legendäre Nina Persson (The Cardigans). Ansonsten befolgten sie aber die gleiche Methode wie bei „The Wide, Wide River“ – außer James, Nina und KJ hatte keiner von The Second Hand Orchestra die Musik gehört, bevor sie das Studio betraten – und die Arrangements wurden an Ort und Stelle erstellt. Yorkston fasst zusammen: „Jeder, der im Second Hand Orchestra mitspielte, ist auf seine Weise einzigartig und bunt. Es gab niemanden, der nicht wusste, was er zu tun hatte. Ich brachte ihnen die Songs, wir fingen mit einem an – ich spielte ihn, und beim zweiten Mal fingen die Leute an zu singen und zu spielen, und wenn wir das drei- oder viermal gemacht hatten, drückten wir auf die Aufnahmetaste, und wir waren bereit, loszulegen. Und was sie alle hatten, war die Fähigkeit, sich gegenseitig Raum zu geben und ihre Parts auf der Grundlage dessen, was die anderen spielten, zu entwickeln, was natürlich ein sehr schneller Prozess war, und sie waren alle so offen, niemand war egoistisch. Alles war einfach glücklich. Ich liebe die Wildheit darin.“ Obwohl „The Great White Sea Eagle“ eine gewisse Leichtigkeit im Sound hat, gibt es auch einen dunklen Humor, und das Album vermittelt eine reichhaltige Botschaft über Leben und Trauer, Familie und Natur. James‘ Lied für Scott Hutchison von Frightened Rabbit, „A Sweetness In You“, ist ein solcher Moment. „The Great White Sea Eagle“ folgt auf die Veröffentlichung von Yorkstons zweitem Roman „The Book of the Gaels“, der kürzlich von der Times zum Buch des Monats erklärt wurde. [ Foto © Sian Adler ]

www.dominomusic.com

Das Album James Yorkston, Nina Persson & The Second Hand OrchestraThe Great White Sea Eagle“ (Domino Records) erscheint am 13.01.2023.

Auf Domino Records erscheint der dritte Teil der großartigen Richard Dawson Album-Trilogie

Richard DawsonDas neue Album ist – vielleicht – der letzte Teil einer Trilogie, die mit der vormittelalterlichen Welt von „Peasant“ begann, mit „2020“ in die Gegenwart zurückgeführt wurde und – möglicherweise – mit Dawsons siebtem (oder ist es das sechste?) Studioalbum in der Zukunft endet. Nach den jüngsten Kollaborationen mit den finnischen Metal-Innovatoren Circle und seiner Arbeit mit Hen Ogledd ist dies eine Rückkehr in Dawsons eigene Welt mit sieben Tracks, die uns in eine unwirkliche, fantastische und manchmal unheimliche Zukunft entführen, in der die gesellschaftlichen Sitten mutiert sind, ethische und physische Grenzen sich verflüchtigt haben … ein Ort, an dem man sich mit niemandem mehr auseinandersetzen muss außer mit sich selbst und seiner eigenen Vorstellungskraft. Es ist ein Sprung in eine Zukunft, die in greifbarer Nähe liegt, in manchen Fällen sogar schon da ist. [ Foto © Kuba Ryniewicz ]

www.dominomusic.com

Das Album Richard DawsonThe Ruby Cord“ (Domino Records) erscheint am 18.11.2022.

Arctic Monkeys veröffentlichen ihr neues Album „The Car“ via Domino Records

Arctic MonkeysArctic Monkeys veröffentlichen ihr neues Album „The Car“. Es ist das siebte Studioalbum der Band und enthält zehn neue, von Alex Turner komponierte Songs. Produziert wurde das Album erneut von James Ford. Die Aufnahmen fanden in Butley Priory in Suffolk, den RAK Studios in London und den La Frette Studios in Paris statt.

Nach dem 2018 erschienenen Album „Tranquility Base Hotel + Casino“ finden sich die Arctic Monkeys auf „The Car“ in einer neuen, prächtigen musikalischen Landschaft wieder und Alex Turner bietet einige der besten und beeindruckendsten Gesangsdarbietungen seiner Karriere dar.

arcticmonkeys.com

Das Album Arctic MonkeysThe Car“ (Domino Records) erscheint am 21.10.2022.

Hot Chip melden sich mit einem äußerst ambitionierten neuen Studioalbum zurück

Hot Chip„Freakout/Release“ ist das achte Album der britischen Electronic-Pop-Legenden und ein weiterer Meilenstein in einer mehrere Jahrzehnte andauernden Karriere, in der Hot Chip immer wieder für Innovationen gesorgt und eine vielseitige, klangstarke Songstruktur entwickelt haben. Und während sie unverändert in Topform unterwegs sind, fühlt sich „Freakout/Release“ wie ein ganz neues Kapitel für die Band an – ein kühnes und selbstbewusstes Album mit Texten voll dunkler Emotionen und dennoch so erbauend, wie es nur eine Hot Chip-Platte sein kann.

www.hot-chip.co.uk

Das Album Hot ChipFreakout/Release“ (Domino Records) erscheint am 19.08.2022.

Superorganism melden sich diesen Sommer mit einem neuen Album zurück

SuperorganismSuperorganism melden sich diesen Sommer mit einem neuen Album zurück: World Wide Pop – mit dreizehn Tracks, die das Unendliche und das Intime erforschen. In World Wide Pop geht es um Freundschaft, Zeit, Verbundenheit und das Universum. World Wide Pop denkt über den Widerspruch nach, hoffnungsvoll und neugierig zu sein, wenn man mit unerbittlichem Konsum und überwältigendem Lärm konfrontiert wird.

Als die erste Musik von Superorganism im Jahr 2017 erschien, fand die unverblümte Ästhetik der Gruppe – ein Post-Everything-Mischmasch aus psychedelischem Indie-Pop und sprudelnder, funkiger Electronica – schnell Anklang bei Künstlern wie Frank Ocean, Vampire Weekend, Jehnny Beth und Gorillaz und verschaffte ihnen eine Vielzahl von Fans auf der ganzen Welt.

Superorganism haben sich verändert und bestehen nun im Kern aus Orono, Harry, Tucan, B und Soul, aber World Wide Pop bringt auch eine Reihe von internationalen Kollaborateuren wie Stephen Malkmus, CHAI, Pi Ja Ma, Dylan Cartlidge sowie den legendären Musiker und Schauspieler Gen Hoshino mit. Mit dreizehn Tracks, die ein Gleichgewicht zwischen Künstlichkeit und Ernsthaftigkeit, zwischen Sci-Fi-Albernheit und existenzieller Intensität herstellen, ist World Wide Pop ein Schaufenster für das neu vertiefte Verständnis von Superorganism für die Interessen und Impulse der anderen, die Art von kreativer Konvergenz, die man erwartet, wenn Online-Freunde anfangen, Zeit miteinander zu verbringen (ihr Debüt wurde fertiggestellt, bevor die gesamte Band jemals zur gleichen Zeit in einem Raum war). Produziert wurde das Album von Stuart Price (Madonna, The Killers), den Superorganism angeheuert haben, um den IMAX-Glanz zu erreichen, den ihre Schlafzimmeraufnahmen schon immer anstrebten. Die musikalische Palette des Albums besteht aus Synthie-Schmalz aus der Millennium-Ära gepaart mit glitchiger, wilder Verrücktheit und der charakteristische Verspieltheit von Superorganism. [ Foto © Jack Bridgland ]

www.dominomusic.com

Das Album SuperorganismWorld Wide Pop“ (Domino Records) erscheint am 15.07.2022.

Die britischen Indie-Newcomer Wet Leg veröffentlichen ihr Albumdebüt via Domino Records

Wet LegNachdem sie zwei der besten Singles des Jahres 2021 veröffentlicht hatten, wurden Rhian Teasdale und Hester Chambers von Wet Leg von ihrer Heimatinsel Isle of Wight in ausverkaufte Hallen und Festivalzelte in ganz Großbritannien katapultiert und sorgten überall für Begeisterung. Mittlerweile ist die Begeisterung weltweit. In den USA hat die Band noch vor Veröffentlichung ihres Debütalbums bereits eine Tiny Desk Session bei KCRW absolviert, ist bei Jimmy Fallon aufgetreten, spielt auf der SXSW, das Album wird im Rahmen einer Spotify Kampagne am Times Square in New York beworben und Dave Grohl von den Foo Fighters bezeichnet Wet Leg in mehreren Interviews als seine aktuelle Lieblingsband. Promotion no money can buy? In ihrem Heimatland UK ist die Band für gleich fünf NME Awards nominiert, spielt am Glastonbury Festival, war bei „Later“ mit Jools Holland und hat so viele Vorbestellungen für das Album, dass sich die UK Kollegen eine Albumchartposition in den oberen Rängen der UK Charts ausrechnen. Und am 8. April erscheint dieses mit großer Spannung erwartete Debüt nun endlich auf Domino. Neben den bereits veröffentlichten Songs, dem Hit „Chaise Longue“, „Wet Dream“, „Oh No“ und „Too Late Now“ finden sich auf dem Album acht weitere Songs, die einen sprachlos machen weil sie alle gut sind.

Das Album „Wet Leg“ wurde von Dan Carey von Speedy Wunderground in London aufgenommen und produziert („Chaise Longue“ und „Angelica“ wurden von Jon McMullen bzw. Josh Mobaraki produziert). Wet Leg ist traurige Musik für Partygänger und Partymusik für traurige Menschen. Es ist kathartisch und fröhlich und punkig und schäbig und vor allem macht es Spaß. [ Foto © Hollie Fernando ]

www.wetlegband.com

Das Album Wet LegWet Leg“ (Domino Records) erscheint am 08.04.2022.

Franz Ferdinand kündigen mit „Hits To The Head“ eine Greatest Hits-Sammlung an

Franz FerdinandFranz Ferdinand kündigen mit „Hits To The Head“ eine 20 Tracks umfassende Greatest Hits-Sammlung, die den weltweiten Erfolg der bisherigen Karriere der Band zeigt und zwei brandneue Tracks beinhaltet.

‚Hits To The Head‘ erscheint im März auf Domino und enthält auch zwei brandneue Tracks: ‚Billy Goodbye‘ und ‚Curious‘, produziert von Alex Kapranos, Julian Corrie und Stuart Price (Dua Lipa, Madonna, Pet Shop Boys). Mit ihrem ausgeprägten Gespür dafür, was einen ‚klassischen Popsong‘ ausmacht (sie verkünden, dass sie Musik schreiben, ‚um Mädchen zum Tanzen zu bringen‘), findet die Musik von Franz Ferdinand nach wie vor weltweit Anklang. Im Laufe von fast zwei Jahrzehnten sind sie zu einer der kommerziell und kritischsten britischen Bands der Welt geworden, haben über 10 Millionen Alben verkauft, bis heute 1,2 Milliarden Streams abgerufen, 14 Platin-Alben veröffentlicht, Brit-, Ivor Novello und Mercury Prize Awards gewonnen, wurden für den Grammy nominiert und verkauften weltweit 6 Millionen Tickets für ihre mitreißende Live-Show.

Hits To The Head ist als limitierte Deluxe-CD, Standard CD, Cassette und Doppel-Gatefold-LP erhältlich. CD und LP enthalten ausführliche Liner Notes von JD Beauvallet (ehemaliger Herausgeber von Les Inrockuptibles) und exklusive, noch nie gezeigte Fotos.

franzferdinand.com

Das Album Franz FerdinandHits To The Head“ (Domino Records) erscheint am 11.03.2022.

Auf Domino Records erscheint das neue Album der Experimental-Pop-Band Animal Collective

Animal Collective„Time Skiffs“ ist der abendfüllende Nachfolger des 2016 erschienenen Albums „Painting With“ und enthält neun neue Tracks, die von Avey Tare, Deakin, Geologist und Panda Bear im Laufe des Jahres 2020 aufgenommen wurden. „Time Skiffs“, das erste Studioalbum des Quartetts seit mehr als einem halben Jahrzehnt, fühlt sich an, als würde man einem Gespräch unter vier alten Freunden lauschen, so wie es sich in ihren unausgegorenen Anfangstagen oder in der Blütezeit von Strawberry Jam anfühlte. Die neun Songs sind Liebesbriefe, Notsignale, Freiluftbeobachtungen und Entspannungshymnen, die Botschaften von vier Menschen, die in Beziehungen, Elternschaft und Sorgen von Erwachsenen hineingewachsen sind. Aber sie haben wie immer diesen einzigartigen Sinn für forschendes Staunen. Es gibt Harmonien, die so üppig sind, dass man darin baden möchte, Texturen, die so faszinierend sind, dass man ihren Zauber entschlüsseln möchte, Rhythmen, die so kompliziert sind, dass man sie einzeln decodieren möchte. Hier ist ein Animal Collective jenseits der 20, das immer noch auf der Suche nach dem ist, was als Nächstes kommt. [ Foto © Hisham Bharoocha ]

www.myanimalhome.net

Das Album Animal CollectiveTime Skiffs“ (Domino Records) erscheint am 04.02.2022.

Cat Power kehrt mit einem Cover-Album zurück

Cat PowerCat Power, die Sängerin, Songwriterin, Musikerin und Produzentin Chan Marshall, veröffentlicht ein neues Album mit dem Titel Covers bei Domino. Coversongs haben schon immer einen wichtigen Platz im Kanon von Marshalls Arbeit eingenommen, und das neue Album Covers vervollständigt eine Art Trilogie, die den beliebten früheren Cat Power-Sammlungen Jukebox (2008) und The Covers Record (2000) folgt. Während sie mit den Songs, die sie covert, immer wieder für Überraschungen sorgt, ist es Marshalls totale Hingabe an die Performance – die den Songs eine kreative Einzigartigkeit verleiht, die mit ihren Originalen konkurriert -, die Cat Power-Cover so besonders macht. Laut Pitchfork kann Marshall „einen Song neu arrangieren, indem sie ihn einfach anschaut“.

Covers wurde komplett von Marshall produziert und enthält vollständig neu interpretierte Songs von Frank Ocean, Bob Seger, Lana Del Rey, Jackson Browne, Iggy Pop, The Pogues, Nick Cave und The Replacements und anderen, sowie eine aktualisierte Version ihres eigenen Songs „Hate“ von The Greatest (2006), der für dieses Album in „Unhate“ umbenannt wurde. Marshalls Interpretation von „Bad Religion“ entstand, nachdem sie das hasserfüllte Original „In Your Face“ aus dem 2018 erschienenen Album Wanderer auf Tournee gespielt hatte: „Der Song hat mich runtergezogen“, gibt sie zu. „Also habe ich angefangen, Texte aus ‚Bad Religion‘ herauszuziehen und diese zu singen, anstatt super deprimiert zu sein. Covers zu performen ist eine sehr angenehme Art, etwas zu tun, das sich für mich beim Musikmachen ganz natürlich anfühlt. „Covers schließt mit einer kraftvollen Interpretation des Billie Holiday-assoziierten Standards „I’ll Be Seeing You“, die von den jüngsten Verlusten in Marshalls kreativem innerem Kreis inspiriert wurde – einschließlich des Sun-Kollaborateurs Phillippe Zdar, der 2019 auf tragische Weise verstarb. „Wenn dir Menschen, die du liebst, weggenommen wurden, gibt es immer einen Song, der dich an sie erinnert“, sagt Marshall. „Es ist ein Gespräch mit denen auf der anderen Seite, und es ist wirklich wichtig für mich, die Menschen auf diese Weise zu erreichen.“ [ Foto © Mario Sorrenti ]

www.dominomusic.com

Das Album Cat PowerCovers“ (Domino Records) erscheint am 14.01.2022.