Kollektiv 245 Hoodlove besiegelt Zusammenarbeit mit Groove Attack

245 HoodloveDas Kollektiv 245 Hoodlove um Rapper Savvy hat einen Vertrag mit Groove Attack unterzeichnet. Bereits die „35mm“-EP wurde über den Kölner Vertrieb veröffentlicht. Das sei aber nur der Anfang einer auf Dauer angelegten Zusammenarbeit, wie Kristof Jansen von Groove Attack betont: „Savvy gehört zu den vielversprechendsten und interessantesten Künstlern, die gerade an die Öffentlichkeit kommen. Zusammen mit seinem Team erschafft er jetzt schon einzigartige Atmosphären und offenbart ein künstlerisches Potenzial, das ihn zu den großen Hoffnungsträgern im Spiel macht. Savvys selbstreflektierte Art, die seine Wurzeln, Melancholie und Hoffnung vereint, sucht seinesgleichen. Ich bin Fan und sehr glücklich, dass wir zusammen arbeiten.“

Savvy von 245 Hoodlove verspricht eine arbeitsreiche Zusammenarbeit: „Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zukunft und senden Grüße aus 030, ich glaube wir werden viel zu tun haben!“

245.berlin

Stay High & independent: Ufo361 verlängert Zusammenarbeit mit Groove Attack

Ufo361Never change a winning team: Nach dieser Maxime verfährt auch Deutschrap-Superstar Ufo361 – und verlängert seine äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit Groove Attack. Auch in Zukunft kümmert sich die Kölner Believe-Tochter um die vertrieblichen Belange des Platin-Rappers, der mit seiner Musik nicht nur Dauergast in den Charts ist und regelmäßig Rekord-Streamingzahlen generiert, sondern deutschen Rap in den letzten Jahren prägte wie kaum ein anderer Künstler.

Die Zusammenarbeit zeitigt mit Unterzeichnung der Verträge auch direkt einen Meilenstein in Ufos Karriere: „Emotions 2.0“, seine Kollabo-Single mit der Sängerin Céline, landete an der Spitze der deutschen Single-Charts und ist damit die erste Single-Nummer-1 für den Rapper aus Berlin-Kreuzberg.

„Das beste Kompliment eines zufriedenen Künstlers ist eigentlich immer, wenn man eine Zusammenarbeit verlängert. Wir verlängern diese mit Ufo361 und seinem Label Stay High bereits zum zweiten Mal und konnten gerade gemeinsam, nach mehreren Nummer-1-Alben, Gold- und Platin-Awards, auch die erste Nummer-1-Single feiern. Wir sind froh über das entgegengebrachte Vertrauen und werden Ufo361 bei seinen weiteren Stay High Plänen mit allen Kräften unterstützen“, so Frank Stratmann (Geschäftsführer Groove Attack).

„Wir freuen uns sehr, dass wir die überaus erfolgreiche Zusammenarbeit mit Frank und seinem Team bei Groove Attack fortsetzen können. Ufo361 hat in den letzten Jahren Maßstäbe und Trends gesetzt und zählt zu Recht zu den spannendsten deutschen Künstlern. Wir blicken jetzt in die Zukunft und gehen in den nächsten Monaten gemeinsam viele spannende Veröffentlichungen von Ufo361 und seinen Signings bei Stay High an“, so Ronny Boldt (Manager UFO361). [ Foto © Andre Josselin ]

www.instagram.com/ufo361

Mit „Rich Rich“ feiert Ufo361 sein drittes Nummer-eins-Album

Ufo361Mit seinem brandneuen Album „Rich Rich“ stürmt Ufo361 erneut an die Spitze der Top 100 und feiert in Kalenderwoche 18 seine nächste Nummer-eins-Platzierung in den Offiziellen Deutschen Charts.

Wenn man die antreibende Kraft in der stetigen Weiterentwicklung der deutschen Rapszene sucht, kommt man an Ufo361 nicht vorbei. Der Kreuzberger Ausnahme-Rapper ist DER Künstler der aktuellen Stunde. Kein Wunder also, dass die überraschende Nachricht zu seinem Karriereende alle Akteure der Deutschrapszene in Schockstarre versetzte. Schnell sollte sich zeigen, dass Ufo viel mehr eine Kreativpause anstatt eines Karriereendes anstrebte, um mit vollem Anlauf das Zepter als Kaiser der Szene an sich zu reißen.

Mit seinem Comeback-Album „WAVE“ erreichte Ufo aus dem Stand seine zweite #1 in den Album-Charts, stockte sein bereits beachtliches Portfolio an Top-10 Singles weiter auf und konnte seine ohnehin schon stattliche Sammlung an Gold- und Platin-Auszeichnungen erweitern. Statt sich auf dem Erfolg von „WAVE“ auszuruhen, ließ Ufo noch im Winter 2019 mit „Lights Out“ ein Kollabo-Projekt mit dem türkischen Superstar Ezhel folgen, das vor allem als interkultureller Austausch zwischen der deutschen und der türkischen Rapszene dienen sollte und Ufos Diskographie um weitere Hits ergänzte.

Nicht ganz fünf Monate später steht mit „Rich Rich“ sein vierter Solo-Langspieler bereit. Sein ausgewiesenes Ziel für das Album: In Deutschland noch nie dagewesene Vibes mit hartem, kompromisslosem Trap Sound zu verbinden und damit mal wieder Pionierarbeit zu leisten, an der sich die Szene in den nächsten Monaten orientieren kann. Mit „Rich Rich“ hievt das Stay High Oberhaupt Deutschland also auf das nächste Drip-Level – nur folgerichtig, dass alle bereits veröffentlichten Singles in die Top-5 der Single-Charts schossen. [ Foto © Andre Josselin ]

www.instagram.com/ufo361

Das Album Ufo361Rich Rich“ (Stay High) ist am 24.04.2020 erschienen.

Céline releast ihre neue Single „Tränen aus Kajal“

Céline„Nach allem was war, bist du nicht mehr da“, sagt Céline und beschreibt in ihrem ersten Song Liebeskummer: wie es sich anfühlt allein mit sich selbst und den eigenen bösen Geistern zu sein. In „Tränen aus Kajal“, der dritten Single der 19-jährigen Céline, geht es um Trauer, die Sorge nicht zu wissen wie es weitergeht und um schlaflose Nächte. Nachdem Célines Debüt „Was machst du da“ und ihrer zweiten Single „Für Mich“ bereits mehr als 1,8 Millionen Streams verbucht und sie bei Instagram bereits 56k Follower generierte, wird ihre neue Single „Tränen aus Kajal“ mit Spannung erwartet.

www.instagram.com/celine.104

Die Single CélineTränen aus Kajal“ (BTGS / A Million / Groove Attack) erscheint am 03.04.2020.

Groove Attack und Xatar gründen Groove Attack TraX

Groove Attack TraXNeues gemeinsames Label und Gold-Regen: Groove Attack und Xatar gründen Groove Attack TraX (GAT)

Xatar und Groove Attack vertiefen ihre jahrelange Zusammenarbeit: Mit dem bereits im letzten Jahr gegründetem gemeinsamen Label Groove Attack TraX bündeln der Bonner Rapper und der Kölner Vertrieb ihre Kompetenzen und bieten aufstrebenden jungen Künstlern ein optimales Umfeld, um sich im Musikbusiness der Zukunft zu behaupten: Flexibilität, dynamisches Arbeiten und trackbasierte Strategien sind der Schlüssel, wenn es darum geht, sich im urbanen Streamingmarkt die vorderen Playlistenplätze zu sichern – und dass Xatar und Groove Attack sich bestens darauf verstehen, haben sie in jüngster Vergangenheit eindrucksvoll bewiesen:

Der erste Künstler auf Groove Attack TraX ist nämlich der erst 18-jährige Rapper MERO, der mit seinen ersten drei Singles, sowie seinem Debütalbum „YA HERO YA MERO“ jeweils Platz 1 in den offiziellen deutschen Charts erreichen konnte. Gleichzeitig stellte MERO mehrere Rekorde auf, unter anderem für den meistgestreamten Song innerhalb eines Tages auf Spotify oder auch das klickstärkste YouTube-Debüt eines deutschen Rap-Künstlers. Seine erste Single „Baller los“ wurde gerade in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem Gold-Award ausgezeichnet.

Das Team um Groove Attack TraX setzt sich zusammen aus:
Xatar (President of TraX)
Sertan Kaya (A&R Groove Attack TraX)
Lea Diemer (Product Management Groove Attack TraX)
Ulrike Haussknecht (Label Management Groove Attack TraX)
Mario da Costa (Booking Groove Attack TraX)

Loredana setzt auf Groove Attack

LoredanaDie meistbegehrte Newcomerin der deutschsprachigen Musikszene baut ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kölner Indievertrieb aus. Zur Vertragsunterzeichnung traf sich das Team um Loredana Zefi und Mozzik in Köln mit Groove Attack.

Loredana zum Signing: „Ich habe zwar mal gesagt, dass ich nur bei der 2 Euro Gang signe, aber die Zusammenarbeit mit Groove Attack und der Believe in eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit haben mich überzeugt! Never change a winning team! Danke an meinen Mann Mozzik, der immer an meiner Seite steht.“

Frank Stratmann, Geschäftsführer Groove Attack: „Loredana hat schon mit ihren ersten Singles gezeigt, wie einzigartig ihr Style ist. Sie hat den absoluten Star-Appeal und ein Ohr für eingängige Hits. Wir freuen uns, nach den ersten Erfolgen jetzt langfristig mit Loredana zusammenarbeiten zu können!“

Mitte Juni 2018 erschien mit „Sonnenbrille“ die erste Single der Influencerin. Das Video hat auf YouTube über 40 Mio. Klicks, der Song stieg auf Platz 12 in die Singlecharts ein. Es folgten „Bonnie & Clyde“ mit Mozzik (Platz 3 der Singlecharts), „Milliondollar$mile“ (Platz 11 der Singlecharts) und Anfang des Jahres „Romeo & Juliet“ mit Mozzik (Platz 2 der Singlecharts).

Unlängst kündigte Loredana ein Album für 2019 an.

Foto: Vorne: Loredana – Mitte (v.l.) Mozzik, Frank Stratmann (Geschäftsführer Groove Attack), Kristof Jansen (Label-, Artist- & Repertoire Manager Groove Attack) – Hinten: Abidin Güzelgül (Berater Loredana)

www.instagram.com/loredana

Mero stellt neue Bestmarke bei Spotify auf

MeroMit der Single „Hobby Hobby“ hat der Rapper Mero bei Spotify den Rekord als meistgestreamter Titel an einem Tag in Deutschland gebrochen. Innerhalb der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung erreichte der Song über 2,1 Millionen Abrufe bei dem Streamingdienst.

Mit der Single „Hobby Hobby“ hat der Rapper Mero bei Spotify einen neuen Rekord als meistgestreamter Titel an einem Tag in Deutschland gebrochen.

So erreichte der Song innerhalb der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung über 2,1 Millionen Abrufe bei dem Streamingdienst und übertraf damit den Weihnachtsklassiker „Last Christmas“ von Wham!, der es am 24. Dezember 2018 auf über 1,6 Millionen Streams brachte.

Außerdem schaffte es Mero mit „Hobby Hobby“ als erster deutschsprachiger Musiker in die globalen Spotify Top 50 Charts. Am Veröffentlichungstag landete der Song dort auf Platz 35.

www.instagram.com/mero_428

MERO geht als erster Rapper mit Debüt-Single auf Platz 1

MERODas gab’s noch nie: MERO hat heute Geschichte geschrieben: Mit seinem ersten veröffentlichten Song überhaupt toppte der junge Rapper aus Rüsselsheim direkt die deutschen Single-Charts. Noch kein Hip-Hop-Act – weder international noch national – ist jemals mit einer Debüt-Single von 0 auf 1 der Offiziellen Deutschen Single-Charts gestürmt“, so Hans Schmucker von GfK Entertainment. Bereits am Tag der Veröffentlichung über sein Label Groove Attack übernahm der Song Platz 1 aller relevanten Video- und Audio-Streamingplattformen.

Dass MERO ein Ausnahmetalent ist, entdeckte sein Manager Sertan „Sero“ Kaya bereits 2017 und mit Gangstarap-Ikone XATAR fand er den richtigen Partner. In diesem Frühjahr gründeten XATAR und Groove Attack ein Joint Venture, um jungen und talentierten Rappern eine Plattform zu bieten. Da hatte sich der Rüsselsheimer vor allem über Instagram bereits eine solide Fanbase im Netz erspielt. Vor sechs Monaten traf man sich schließlich mit MERO in der Groove Attack-Zentrale, um die Verträge zu unterschreiben. XATAR protegiert seitdem den jungen Durchstarter und kümmert sich zusammen mit MERO auch um die Produktion der Songs.

Frank Stratmann, Geschäftsführer Groove Attack: „Dass MERO unglaublich viel drauf hat, wussten wir. Gemeinsam haben wir dann einen kleinen Schlachtplan erarbeitet, der aber nur aufgehen konnte, weil MERO sowohl auf den Tracks, als auch im ersten Video alle Erwartungen übertroffen hat! Wir sind sehr froh, dass wir mit MERO einen Künstler gesignt haben, der Deutschrap jetzt schon prägt. Und das ist erst der Anfang!“

Groove Attack beweist mit MERO wieder mal ein Händchen für aufstrebende Künstler. MERO erscheint dabei nicht nur über den Vertriebszweig der Kölner Firma, sondern ist als Künstler direkt beim neuen Joint Venture von XATAR und Groove Attack gesignt.

Groove Attack profitiert nicht zuletzt von einem großen Partnernetzwerk und setzt bei der Auswahl der Künstler und Labels auf Qualität statt Quantität. Seit über 25 Jahren hat Groove Attack mit diesem Credo einen maßgeblichen Anteil am Erfolg von Rapmusik in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

www.instagram.com/mero_428

Believe Digital und Groove Attack gehen gemeinsamen Weg

Groove Attack GmbH und deren Tochterunternehmen Rough Trade Distribution, GoodToGo und Justbridge schließen sich mit der Believe & TuneCore Gruppe zusammen. Groove Attack betreut unter anderem Künstler wie Farid Bang, Fettes Brot, Rin, Philipp Poisel, Curse, Raf Camora, Miami Yacine, UFO361, Alligatoah und erbringt Vertriebsdienstleistungen und weitere Services für Labels wie Chimperator, KMN Gang, Grönland, Indipendenza, Trailerpark, Play It Again Sam, Mascot, Division, BMG, Out Of Line, Domino.

Frank Stratmann, Geschäftsführer von Groove Attack: „Wir haben den idealen Partner für unsere Künstler, Labels und schlussendlich auch für uns gefunden. Die Ausrichtung von Believe auf die neuen Vertriebs- und Künstler Vermarktungswege verbessert unsere Möglichkeiten ungemein und ich freue mich persönlich in besonderen Maße darauf, jetzt zusammen mit Thorsten Freese und unseren gemeinsamen Teams unsere Positionen im Markt zu festigen. Vereint sind wir stärker und in der Lage, unseren Führungsanspruch in Sachen Innovationen auf ein neues Level zu heben, in Deutschland und international. Ich sehe unserer Zukunft sehr enthusiastisch entgegen. Unsere Mission ist es, immer den besten Service für unsere Künstler und Labels bieten zu können und ich bin überzeugt, dass dieser Zusammenschluss uns darin bestärken wird.“

Thorsten Freese, Geschäftsführer von Believe Digital GmbH: „Unser Anspruch ist es, stets den besten Service für Künstler und Labels mit der größtmöglichen Hingabe, Fairness und Transparenz zu bieten. In dieser Zeit des schnellen digitalen Wandels richten wir unser Augenmerk darauf, die besten Teams aufzustellen, die in Ihrem Genre die Experten der Musikindustrie sind und mit größter Leidenschaft für Ihre Künstler und Labels arbeiten. Das Team von Groove Attack beweist seit Jahren, dass sie diese Philosophie teilen und in ihren Genres führend sind. Außerdem verfügen sie über die beste Vertriebsstruktur für nationale und internationale Labels. Indem wir diese Fähigkeiten und Kompetenzen mit Believes internationaler digitaler Präsenz und Expertise vereinen, sind wir in der Lage einen einzigartigen Service anzubieten.“

RAF Camora und Indipendenza unterschreiben bei Groove Attack

Das von RAF­ Camora­ gegründete Label Indipendenza hat einen langfristigen Vertrag mit Groove Attack abgeschlossen. In den nächsten Jahren wird der Kölner Labeldienstleister mit dem Berliner Label gemeinsame Sache machen. Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich RAF Camora und Ronny Boldt, Inhaber von Indipendenza, mit Frank Stratmann, Inhaber Groove Attack, und Kristof Jansen, A&R und Labelmanager Groove Attack.

Ronny Boldt über den Vertragsabschluss: „Groove Attack ist seit Jahren ein starker und verlässlicher Partner für unser Label und hat maßgeblichen Anteil an der Entwicklung von Indipendenza und unseren Künstlern. Wir freuen uns sehr, dass wir diese erfolgreiche Zusammenarbeit mit Frank und seinem Team langfristig fortsetzen werden.“

Frank Stratmann zur Zusammenarbeit mit Indipendenza: „Schon in den letzten Jahren haben wir mit RAF Camora und Ronny sehr gut zusammen gearbeitet. Dass wir jetzt langfristig miteinander arbeiten ist da nur konsequent!“

Kristof Jansen fügt hinzu: „RAF hat deutsche Musik um Dancehall in ganz eigenem Gewand bereichert! Wir freuen uns auf die weitere, intensive Zusammenarbeit!“

RAF Camora ist derzeit mit Bonez MC und dem gemeinsamen Album ‚Palmen aus Plastik‘ auf Platz Eins der Album-Charts. Indipendenza-Inhaber RAF zeichnet zudem verantwortlich für die Produktion des Albums, aus dem zwei Songs derzeit in den Top 10 der Single-Charts vertreten sind.

www.facebook.com/RAFCamora.official