Die britischen IDLES legen ihr viertes Album mit dem Titel „CRAWLER“ vor

IDLESDas vierte Album der britischen Gruppe in ebenso vielen Jahren, co-produziert von Kenny Beats (Vince Staples, slowthai, Freddie Gibbs) und IDLES-Gitarrist Mark Bowen, folgt auf „Ultra Mono“ aus 2020, das in Deutschland auf Platz 14 der Charts einstieg – und in UK sogar bis auf Platz 1 kletterte! Auf „CRAWLER“ erzählt die Band mit ihrem Post-Punk-Vokabular lebendige Geschichten von u.a. Trauma, Sucht und Genesung, wobei sich der Sound von elektronischem Minimalismus bis hin zu brachialem Brüllen und wuchtigem Stampfen erstreckt, den Sänger Joe Talbot mit gesungenem Zynismus und gesprochenen Parolen ergänzt.

Der Fan darf sich auf vierzehn neue Songs freuen, mit denen die Band auch aufregendes Neuland betritt, so stellt Sänger Joe Talbot auf Vorabsingle „The Beachland Ballroom“ – einem ehrlichen Soul-Song, der sich zunehmend immer mehr entlädt – u.a. eindrucksvoll seine Gesangskünste unter Beweis. [ Foto © Tom Ham ]

www.idlesband.com

Das Album IDLESCRAWLER“ (PIAS / Partisan Records) erscheint am 12.11.2021.

Orchestral und bildgewaltig – Blur-Sänger Damon Albarn auf dem Höhepunkt seiner Solokarriere

Damon AlbarnUrsprünglich als einziges orchestrales Stück über die eindrucksvollen und vielfältigen Landschaften Islands angedacht, ist das zweite Soloalbum Damon Albarns während des Lockdowns 2020 zu einem brillant inszenierten und orchestrierten Meisterwerk auf Albumlänge angewachsen. Über elf Songs präsentiert sich der Blur- und Gorillaz-Sänger bildgewaltig auf dem Höhepunkt seiner Songwriting- und Storyteller-Kunst.

Ausgedehnte orchestrale Arrangements schmiegen sich auf dem Album an intime Melodien, immer wieder treten schwer einzuordnende aufwühlende Soundpassagen auf, während Albarn als Geschichtenerzähler Themen wie Zerbrechlichkeit, Verlustängste und Wiedergeburt für sich selber einordnet: ‚The sweetest leave us and the fairest decay, the nearer the fountain more pure the stream flows.‘ Ähnlich wie die Schönheit und das Chaos der natürlichen Welt, die das Album abbildet, dokumentiert ‚TNTFMPTSF‘ anschaulich die emotionale Ebbe und Flut des menschlichen Zustandes.
Der Albumtitel entstammt dem John Clare Gedicht ‚Love and Memory‘.

www.damonalbarnmusic.com

Das Album Damon AlbarnThe Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“ (PIAS / Transgressive) erscheint am 12.11.2021.

Claptone hat sein drittes Studioalbum „Closer“ angekündigt

ClaptoneÜber drei Jahre arbeitete Claptone an seinem neuen Album und es zeigt nach der 2018er LP „Fantast“ und dem Debüt „Charmer“ aus 2015 eine natürliche musikalische Evolution des enigmatischen Künstlers. Co-produziert vom dreifachen GRAMMY-Gewinner Stuart Price, der für seine Arbeit mit Künstlern wie Madonna, The Killers, Dua Lipa und den Pet Shop Boys geschätzt wird, handelt „Closer“ von der Freude und den Schmerzen des Menschseins.

Claptone schließt sich für diese Geschichten mit einer Reihe von globalen Acts zusammen. Etwa mit dem Singer-Songwriter James Vincent McMorrow oder dem Megastar Seal. Das Album vereint weiter sowohl ikonische Namen als auch aufregende neue Talente, darunter Barry Manilow, Peter Bjorn and John und das Indie-Duo APRE.

claptone.com

Das Album ClaptoneCloser“ (PIAS / Different) erscheint am 12.11.2021.

Ausnahmekünstler John Grant meldet sich mit seinem fünften Album „Boy From Michigan“ zurück

John GrantJohn Grant, dem Meister des Zwiespalts zwischen zerreißenden Balladen und progressivem Elektro-Pop, gelingt mit seinem fünften Soloalbum „Boy From Michigan“ die Beantwortung der ganz großen Fragen. Wenn Reinpassen Anpassen bedeutet, und Auffallen Rausfallen: Wer bin ich dann? Wer darf ich sein? Und wer entscheidet darüber?

Die Aufnahmen für sein neues Album begannen zu Beginn der Pandemie und während des gesamten Präsidentschaftswahlkampfs in den USA. Obwohl der US-Amerikaner mittlerweile seit über zehn Jahren in Island lebt (er spricht übrigens auch perfekt und akzentfrei Deutsch), wecken die Wahlen, die er aus der Ferne verfolgt, prägende Erinnerungen an seine Heimat, die sich in den zwölf Songs widerspiegeln.

„Boy From Michigan“ ist in Zusammenarbeit mit der Produzentin Cate Le Bon entstanden. Das Piano als mitunter wichtigster Erzähler seines Drama-Pop lädt die komplex-elektronischen Arrangements zum bittersüßen Rendezvous mit Schlagabtausch. Dass auch Saxofon und Klarinette meinungsstark mitmischen dürfen, hebt die Melodien in den Himmel.

johngrantmusic.com

Das Album John GrantBoy From Michigan“ (PIAS / Bella Union) erscheint am 25.06.2021.

Nach elf Jahren Pause endlich ein neues Album von Liz Phair

Liz PhairLiz Phair, ein Vorbild für Generationen an selbstbestimmten und erfolgreichen Musikerinnen, mit ihrem ersten neuen Album seit 11 Jahren. Entstanden in Zusammenarbeit mit Langzeit-Kollaborateur und Produzent Brad Wood.

Erst im letzten Jahr wählte der Rolling Stone Phairs Debütalbum „Exile In Guyville“ auf Platz 56 der besten Alben aller Zeiten. Ein Album, dass nur den Startschuss lieferte für eine bemerkenswerte Karriere, die nunmehr fast 30 Jahre andauert, ihr zwei Grammy Nominierungen einbrachte und Albumverkäufe bescherte in Millionenhöhe weltweit. Nun ist sie nach einer längeren Pause zurück. Mit „Soberish“, einem Album was mit Erwartungen bricht, sie von ihrer experimentierfreudigen Seite zeigt, dann aber wieder mit gewohnt eingängigen Refrains und Melodien aufwartet, die an frühere, poppigere Alben erinnern. Über allem steht nach wie vor ihre absolut ehrliche und direkte Art, Geschichten zu erzählen.

www.lizphairofficial.com

Das Album Liz PhairSoberish“ (PIAS / Chrysalis Records) erscheint am 04.06.2021.

Die amerikanischen Musik-Giganten John Hiatt und Jerry Douglas veröffentlichen ein gemeinsames Album

John Hiatt With The Jerry Douglas BandAufgenommen im historischen RCA Studio B in Nashville, Tennessee und von Jerry Douglas produziert, ist „Leftover Feelings“ weder ein Bluegrass-Album noch eine Rückkehr zu Hiatts 1980er-Jahre-Tagen mit den Slide-Gitarren-Größen Ry Cooder und Sonny Landreth, sondern ein Aufeinandertreffen zweier amerikanischer Musik-Giganten: dem gefeierten „Grandmaster of Song“ John Hiatt, dessen Texte und Melodien mehr als zwanzig Studioalben schmücken und dessen Songs u.a. schon von Bob Dylan, Emmylou Harris, B.B. King und Willie Nelson interpretiert wurden, sowie dem 14-fachen Grammy-Gewinner und Dobro Master Jerry Douglas und seiner Band. Während die Up-Tempo-Songs, die ganz ohne Schlagzeug auskommen, wie immer mit delektierenden Reimen und musikalischen Raffinessen gefüllt sind, inspiriert die einfühlsame Musikalität der Jerry Douglas Band Hiatt zu Darbietungen, die verblüffend verletzlich sind.

newwestrecords.com

Das Album John Hiatt With The Jerry Douglas BandLeftover Feelings“ (PIAS / New West Records) erscheint am 21.05.2021.

„As The Love Continues“ ist das zehnte Studioalbum der schottischen Post-Rock-Band Mogwai

Mogwai25 Jahre nach Erscheinen ihrer ersten Single „Tuner /Lower“ veröffentlichen Mogwai mit „As The Love Continues“ nun ihr zehntes Studioalbum. „As The Love Continues“ wurde gemeinsam mit Produzent Dave Fridmann (Mercury Rev, The Flaming Lips, Spoon etc.) und unter Mitwirkung von Atticus Ross (Nine Inch Nails ) und Colin Stetson (Arcade Fire, Tom Waits, Bon Iver) aufgenommen. Eigentlich war der Plan, zu Fridmann in die USA zu reisen, doch mussten auch Mogwai sich, wie viele andere Künstler*Innen, einen Plan B überlegen und zogen sich stattdessen in das ländliche Worcestershire zurück. „As The Love Continues“ bietet eine Auszeit vom Alltag, den Soundtrack zum Tagträumen und eine immense Energie zwischen brachialer Wucht und träumerischer Leichtigkeit.

mogwai.scot

Das Album MogwaiAs The Love Continues“ (PIAS / Rock Action Records) erscheint am 19.02.2021.

Die britischen Indie-Rock-Helden Maximo Park sind zurück in Höchstform

Maximo ParkDie britischen Indie-Rock-Helden von Maximo Park sind mit einem neuen Album in absoluter Höchstform zurück. „Nature Always Wins“ hält fast vier Jahre nach dem Vorgänger „Risk To Exist“ genug Songs parat, die durch die Indie-Diskos schallen werden, sobald diese ihre Türen endlich wieder öffnen. „Baby, Sleep“ oder „All Of Me“ beweisen eindrucksvoll, dass Maximo Park auch 16 Jahre nach „A Certain Trigger“ nichts an ihrer Fähigkeit eingebüßt haben, mitreißende Hits mit Wiederkennungswert zu schreiben, immer angetrieben von der unnachahmlichen Gitarre von Duncan Lloyd und der geschliffenen Poesie von Paul Smith. Textlich stellt sich Smith die großen Fragen: Wer sind wir? Wer wollen wir sein? Und haben wir eigentlich irgendeine Kontrolle darüber? Der Albumtitel verweist auf die Debatte zwischen „Nature vs. Nurture“ und stellt die Diskussion auf, ob menschliche Veränderungen unter dem Einfluss von Zeit, Perspektive und Umwelt möglich sind.

maximopark.com

Das Album Maximo ParkNature Always Wins“ (PIAS / Prolifica) erscheint am 26.02.2021.

Arlo Parks ist die Newcomerin des Jahres 2021

Arlo ParksNeo-R’n’B-Shooting-Star Arlo Parks, die 2018 mit ihrem Song „Cola“ erstmals für Furore sorgte, verbindet momentan wie kaum eine Zweite moderne Indie-Pop-Melodien mit authentisch-gefühlvoller und tiefdringender Lyrik, vorgetragen von einer weichen Soprano-Stimme. Die Britin thematisiert Mental Health Themen ebenso wie queere Sexualität. Aus spezifischen Momenten und Erlebnissen schafft sie auf einzigartige Weise universelle Songs, mit denen sich Menschen aller Altersgruppen identifizieren können.

Michelle Obama, Phoebe Bridgers, Florence Welch und Billie Eilish sind bereits Fans der erst 20-jährigen Londonerin. Die letzteren beiden sind gemeinsam mit Arlo Parks Teil der aktuellen Gucci-Kampagne. Mit Dior und der Vogue hat die britische Songwriterin ebenso kooperiert und auch musikalisch stehen potenzielle Kooperationspartner Schlange vor der Tür dieser faszinierend empathischen jungen Musikerin.

Obwohl Arlo Parks mit den bisher veröffentlichten Songs bereits eine beachtliche Anzahl an Erfolgen vorweisen kann, trieb sie akribisch das Ziel vor sich her, ein Album zu schreiben, das im Gedächtnis bleibt. Dieses Ziel hat sie zweifellos mit „Collapsed In Sunbeams“ erreicht. [ Foto © Chris Almeida ]

www.arloparksofficial.com

Das Album Arlo ParksCollapsed In Sunbeams“ (PIAS / Transgressive) erscheint am 29.01.2021.

Mr. Bungle kündigen ihr erstes neues Album seit 21 Jahren an

Mr. Bungle„The Raging Wrath Of The Easter Bunny Demo“ ist eine Neuaufnahme des 1986er High School Thrash Metal Demos der Band zusammen mit Songs, die damals zwar geschrieben, jedoch nie aufgenommen wurden. Die Platte enthält auch Cover von Klassikern von S.O.D. und Corrosion Of Conformity. Vervollständigt wird die aus den Originalmitgliedern Mike Patton, Trey Spruance und Trevor Dunn bestehende aktuelle Besetzung der Band von Scott Ian von Anthrax und Dave Lombardo von Slayer/Dead Cross.

Aufgenommen in Dave Grohls Studio 606 mit GRAMMY-Gewinner Husky Höskulds und gemischt von Jay Ruston, handelt es sich um die erste Veröffentlichung der Band seit 1999. Den Eingangstext zu „Anarchy Up Your Anus“ hat US-Schauspielerin Rhea Perlman (Cheers) eingesprochen.

ipecac.com

Das Album Mr. BungleThe Raging Wrath Of The Easter Bunny Demo“ (PIAS / IPECAC) erscheint am 30.10.2020.